Abo
  • Services:

Musik und Filme als Bonus-Downloads in Fastfood-Restaurants

Disney beantragt Patent auf Anreizsystem mit portablen Playern

Einem Bericht der New York Times zufolge hat die Walt Disney Company ein Patent zur Prüfung eingereicht, mit dem ein Verfahren beschrieben wird, bei dem man in einem Schnellrestaurant einen kleinen digitalen Player erhält und der mit Punkten, die man für die Bestellung von Menüs erhält, mit Spielen, Fotos und Filmen aus dem Repertoire des Disney-Konzerns aufgeladen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist das Ganze Zukunftsmusik, aber der Anreiz, für einige Restaurantbesuche Filme und Ähnliches zu erhalten, dürfte zumindest beim erwachsenen Publikum auf deutlich mehr Interesse stoßen als beispielsweise das Plastik-Spielzeug oder die Essensbonusscheine, die in manchen Schnellrestaurants angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Der britische New Scientist, der ebenfalls von dem Patentantrag berichtete, mutmaßte, dass beispielsweise McDonald's als potenzieller Kunde in Frage käme. Die tragbaren Player könnten auch Werbefilme enthalten und es Kunden ermöglichen, die Inhalte auch auf andere Geräte zu übertragen und mit anderen Kunden zu tauschen.

Die Geräte würden eine schnurlose Dateninfrastruktur benötigen, so die New York Times. McDonald's hat seit 2003 begonnen, seine US-Restaurants mit WLAN-Stationen auszustatten und weltweit bislang 6.200 Restaurants angebunden und versorgt so seine Kunden gegen Gebühren mit einem Netzzugang.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

michax 14. Dez 2005

In Deutschland muss ein Patent eine technische(!), nicht unerhebliche Weiterentwicklung...

Freddy Furz 13. Dez 2005

Und wenn man nicht aufpasst, hat man Zimt in der Hose ... Mal im Ernst : Ich möchte das...

Adipositas 13. Dez 2005

Der Kunde kassiert einen Bonus, den die Konzerne schon vorher in seinen Maxi-Menü-Preis...

Murphy 13. Dez 2005

Wer weiß, vielleicht steigt Disney demnächst in Adult-Themen ein.

kosi 13. Dez 2005

Ich rechne mit solchen Werbegoodies schon lange. Wlan hat bald jeder Dönerladen und jeder...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /