Abo
  • Services:

SugarCRM 4.0: Neues Open-Source-CRM-System

Eine freie und zwei kostenpflichtige Varianten im Angebot

SugarCRM 4.0 ist die neue quelloffene Customer-Relationship-Management-Lösung (CRM) aus gleichnamigem Hause. Neben einer Open-Source-Version sind auch wieder wie bei den Vorversionen kommerzielle Varianten angedacht. Die zunächst als Beta vorgestellte Software bietet neue Reportfunktionen und selbst konfigurierbare Zusammenfassungen, Kampagnenmanagement und neue Workflow-Funktionen. Die Reportingmöglichkeiten sind allerdings nur in den kostenpflichtigen Varianten vorhanden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu kommen bei SugarCRM 4.0 als neue Funktionen eine E-Mail-Weiterverarbeitungsmöglichkeit sowie Zugriffskontrollen. Nach Angaben von John Roberts, dem Geschäftsführer von SugarCRM, ist man bei der Version 4.0 auf die Wünsche der Community eingegangen, die sich eine größere Funktionsvielfalt im Marketing, Vertrieb und Support gewünscht hatte und eine bessere Reporting-Funktionen wünschte sowie mehr Administrationseingriffe in die Anwenderrechte einforderte.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main

Die SugarCRM-Community soll sich aus mittlerweile 3.000 registrierten Entwicklern und 10.000 Mitgliedern rekrutieren, so SugarCRM. Es soll über 300 kommerzielle Kunden und 400.000 Downloads der vorangegangenen Versionen geben. Eine deutsche SugarCRM-Community mit derzeit ca. 550 Mitgliedern findet man unter www.sugaraddicts.de. Hier gibt es auch für die kostenlose Version eine deutsche Oberfläche.

Die Sugar Suite 4.0 ist derzeit für die Community als Preview zugänglich und als Demo freigegeben. Sugar Open Source, Sugar Professional und Sugar Enterprise sollen am 16. Dezember 2005 verfügbar sein. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Editionen sind online aufgelistet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

pegasus 06. Jun 2007

hacked by PéGã§u§ hacker-solcier

satticlk 20. Aug 2006

Hallo! Hat jemand schon einmal direkt gearbeitet? Wir sind eine kleine Firma un d haben...

moi 13. Dez 2005

Wurde ja auch Zeit, daß mal über SugarCRM berichtet wird. PS: Leider fehlt noch die...

takethataway 13. Dez 2005

Zitat : "SugarCRM 4.0: Neues Open-Source-CRM-System" Das System gibt es eben schon...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /