Abo
  • Services:

SugarCRM 4.0: Neues Open-Source-CRM-System

Eine freie und zwei kostenpflichtige Varianten im Angebot

SugarCRM 4.0 ist die neue quelloffene Customer-Relationship-Management-Lösung (CRM) aus gleichnamigem Hause. Neben einer Open-Source-Version sind auch wieder wie bei den Vorversionen kommerzielle Varianten angedacht. Die zunächst als Beta vorgestellte Software bietet neue Reportfunktionen und selbst konfigurierbare Zusammenfassungen, Kampagnenmanagement und neue Workflow-Funktionen. Die Reportingmöglichkeiten sind allerdings nur in den kostenpflichtigen Varianten vorhanden.

Artikel veröffentlicht am ,

Dazu kommen bei SugarCRM 4.0 als neue Funktionen eine E-Mail-Weiterverarbeitungsmöglichkeit sowie Zugriffskontrollen. Nach Angaben von John Roberts, dem Geschäftsführer von SugarCRM, ist man bei der Version 4.0 auf die Wünsche der Community eingegangen, die sich eine größere Funktionsvielfalt im Marketing, Vertrieb und Support gewünscht hatte und eine bessere Reporting-Funktionen wünschte sowie mehr Administrationseingriffe in die Anwenderrechte einforderte.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Stadt Geretsried, Geretsried bei München

Die SugarCRM-Community soll sich aus mittlerweile 3.000 registrierten Entwicklern und 10.000 Mitgliedern rekrutieren, so SugarCRM. Es soll über 300 kommerzielle Kunden und 400.000 Downloads der vorangegangenen Versionen geben. Eine deutsche SugarCRM-Community mit derzeit ca. 550 Mitgliedern findet man unter www.sugaraddicts.de. Hier gibt es auch für die kostenlose Version eine deutsche Oberfläche.

Die Sugar Suite 4.0 ist derzeit für die Community als Preview zugänglich und als Demo freigegeben. Sugar Open Source, Sugar Professional und Sugar Enterprise sollen am 16. Dezember 2005 verfügbar sein. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Editionen sind online aufgelistet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€
  4. 55,00€ (Bestpreis!)

pegasus 06. Jun 2007

hacked by PéGã§u§ hacker-solcier

satticlk 20. Aug 2006

Hallo! Hat jemand schon einmal direkt gearbeitet? Wir sind eine kleine Firma un d haben...

moi 13. Dez 2005

Wurde ja auch Zeit, daß mal über SugarCRM berichtet wird. PS: Leider fehlt noch die...

takethataway 13. Dez 2005

Zitat : "SugarCRM 4.0: Neues Open-Source-CRM-System" Das System gibt es eben schon...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /