• IT-Karriere:
  • Services:

VMware bringt Ubuntu im virtuellen Gewand

VMWare Browser Appliance soll ungefährliches Surfen ermöglichen

VMWare hat mit dem kostenlosen Zusatzprodukt "Browser Appliance" einen virtuellen PC mit Ubuntu und einem installierten Mozilla Firefox vorgestellt. Damit will man dem Anwender ermöglichen, besonders sicher zu surfen, d.h. die Originalinstallation auf dem Gastrechner unberührt lassen. Voraussetzung ist der ebenfalls kostenlose VMWare Player.

Artikel veröffentlicht am ,

Außerdem kann man so Konfigurationen ausprobieren, ohne Angst um seinen Rechner haben zu müssen, da auf der virtuellen Maschine das Geschehen isoliert abläuft.

Stellenmarkt
  1. ABO Wind AG, Wiesbaden
  2. OAS Automation GmbH, Berlin

Nach jedem Start sind allerdings sämtliche Informationen wie die Browser-History, gespeicherte Passwörter und Ähnliches verloren, da immer wieder im Originalzustand gestartet wird. Dies lässt sich nach Herstellerangaben auch deaktivieren.

Außerdem ist der VMware-Player, der bislang nur als Beta vorlag, nun in der endgültigen Fassung kostenlos zum Download erhältlich. Der VMware Player läuft unter Linux und Windows und erlaubt es, virtuelle Maschinen zu starten und zu nutzen. Im Gegensatz zur weiterhin kostenpflichtigen VMWare kann man jedoch die virtuellen Maschinen nicht einrichten. Ob die verwendeten virtuellen Maschinen dabei mit VMware Workstation, GSX Server oder ESX Server erstellt wurden, spielt keine Rolle. Darüber hinaus unterstützt der Player Microsoft Virtual Machines und Symantec LiveState Recovery Disks. Die virtuelle Maschine "Browser Appliance" ist mit Ubuntu Linux 5.10 und Mozilla Firefox 1.0.7 und 1.5 ausgestattet. Der Download ist 250 MByte groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-73%) 13,50€
  3. 3,61€
  4. 1,07€

ckj 05. Jan 2006

grüße ckj siehe https://forum.golem.de/read.php?6642,536977

meinemeinung 20. Dez 2005

Scheisse is hier kriminelle Energie unterwegs... hier kann man ja richtig Ideen...

fleischtheke 14. Dez 2005

hi! hat jemand nen mirror?

kressevadder 13. Dez 2005

Endlich! Um eine Website anzusehen kann ich nun mein (gehärtetes) BSD in einer virtuellen...

hmpf 13. Dez 2005

Du solltest dir auch noch Gedanken machen, mit welcher Lizenz das Betriebssystem deiner...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
    Bosch-Parkplatzsensor im Test
    Ein Knöllchen von LoRa

    Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
    Ein Test von Friedhelm Greis

    1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
    Frauen in der IT
    Ist Logik von Natur aus Männersache?

    Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
    Von Valerie Lux

    1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
    2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
    3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

      •  /