Abo
  • Services:

Ecma legt UWB-Standard vor

UWB als Basis für schnellen Kurzstreckenfunk

Die Standardisierungsorganisation Ecma International hat mit der WiMedia Alliance einen Standard für Ultra-Wideband (UWB) verabschiedet. Die Technik soll Funkverbindungen mit hohen Bandbreiten auf kurze Entfernungen erlauben, konkurriert aber mit einem Vorschlag des UWB-Forums.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ecma will ihren auf der WiMedia Ultra-Wideband (UWB) Common Radio Platform basierenden Standard nun der ISO/IEC zur Verabschiedung vorlegen. Seit Anfang des Jahres hatte die Ecma zusammen mit der WiMedia Alliance an der ECMA-368-Spezifikation gearbeitet. Diese umfasst den Physical Layer (PHY) und die Media-Access-Control-Schicht (MAC). Mit ECMA-369 wurde zudem die MAC-PHY-Schnittstelle festgelegt.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. CRM Partners AG, Eschborn, München, Frankfurt am Main

Die WiMedia Alliance, hinter der unter anderem Intel steht, konkurriert mit dem UWB-Forum, zu dem unter anderem Samsung und Motorola gehören, um einen UWB-Standard im Rahmen der IEEE . Die beiden Vorschläge sind zueinander inkompatibel und die Fronten scheinen verhärtet.

UWB soll Geräte auf kurze Distanzen mit hohen Bandbreiten verbinden und als Basis für Wireless USB, Wireless Firewire und auch künftige Bluetooth-Generationen zum Einsatz kommen. Über Entfernungen von 10 Meter sollen Bandbreiten von 110 MBit/s erreicht werden, bei einer Entfernung von nur 2 Metern bis zu 480 MBit/s. Der Stromverbrauch soll dabei gering ausfallen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. (-88%) 2,49€
  3. 5€

Blob 13. Dez 2005

Da warten wir schon lange drauf!!!


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
    3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

      •  /