• IT-Karriere:
  • Services:

Bericht: Ermittlungen gegen Arcor-Vorstand

Untreue bei früherer Tätigkeit vorgeworfen

Nach einem Bericht der Neue Ruhr Zeitung/Neue Rhein Zeitung (NRZ) geht die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen den Vertriebsvorstand von Arcor wegen des Verdachts der Untreue vor. Dabei soll es um eine Millionensumme gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Bericht der Zeitung soll Vertriebsvorstand Heinz-Josef Kraus am vergangenen Mittwoch (7. Dezember 2005) auf Grund eines Haftbefehls festgenommen worden sein. Der Haftrichter setzte diesen einen Tag später außer Vollzug, wobei Auflagen auferlegt und eine Kaution bezahlt worden sei, so die NRZ.

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt Kraus, in seinem Arbeitsverhältnis mit der Firma Augusta Technologie "im Zusammenhang mit dem Ankauf von Geschäftsanteilen einer Firma Provisionen" im Millionenbereich kassiert zu haben. Sein aktueller Posten bei Arcor habe damit nichts zu tun, so das Unternehmen gegenüber der NRZ.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 7,50€
  3. 21,99€
  4. 8,50€

Hmm 12. Dez 2005

Hi, hmm, wo ist denn das Problem, wenn man über die eigene Sprache philosophiert? Das hat...

Yorick 11. Dez 2005

Habe ich mir gerade gebookmarked. Danke!

Neid ist Geil 11. Dez 2005

Ja hängt se auf die %#$§~ !!!1elf11!0.997


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
    •  /