Abo
  • Services:

Sober-Wurm - Erneute E-Mail-Welle rechter Propaganda?

Sober will am 5. Januar 2006 Programmcode nachladen

Die Hersteller von Antivirenlösungen befürchten für den 5. Januar 2006 eine Neuauflage einer E-Mail-Flut, wie sie etwa im Mai 2005 in Form von rechten Propaganda-E-Mails auftrat. Abermals könnten dann die E-Mail-Postfächer etlicher Nutzer verstopft werden, da die jüngste Sober-Version an dem genannten Datum versuchen wird, Programmcode aus dem Internet nachzuladen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Flut an rechten Propaganda-E-Mails wird aus zweierlei Gründen erwartet. Eine frühere Sober-Variante sorgte bereits im Mai 2005 für eine Welle rechter Propaganda-Nachrichten. Immerhin konnte damals eine Neuauflage einer solchen E-Mail-Flut durch vorzeitige Abschaltung entsprechender Server verhindert werden. Zudem stützt das Aktivierungsdatum von Sober die Vermutung, dass mit rechten Propaganda-E-Mails zu rechnen ist. Denn der 5. Januar 1919 ist der Gründungstag der Deutschen Arbeiterpartei (DAP), die sich ein gutes Jahr später in NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) umbenannt hat.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. State Street Bank International GmbH, München

Die befürchtete rechte E-Mail-Flut würde durch die letzten Sober-Würmer ausgelöst werden, die sich in diesem Jahr überproportional stark verbreitet haben. Daher rechnen die Experten aus den Antivirenlaboren damit, dass noch immer zahlreiche Rechner infiziert sind, die so für den Versand der Propaganda-Nachrichten missbraucht werden könnten.

Die Virenexperten von F-Secure weisen darauf hin, dass sowohl ISPs als auch die deutsche Polizei bereits über die bevorstehende E-Mail-Flut informiert wurden. Nach F-Secure-Angaben enthalten die aktuellen Sober-Würmer keine eindeutigen Server-Adressen, was eine vorzeitige Abschaltung entsprechender Domains erschwert.

Stattdessen generiert Sober eine Vielzahl zufälliger URLs abhängig vom aktuellen Datum. Den dahinter steckenden Algorithmus will F-Secure analysiert und entschlüsselt haben, so dass sich im Vorfeld eingrenzen lässt, welche Server-Adressen vom Wurm verwendet werden. Damit ließen sich diese Server vor einer neuen Verbreitungswelle abschalten, so dass die Sober-Aktivitäten ins Leere laufen.

Da die von Sober generierten Server-Namen noch nicht mit Daten gefüllt sind, kann nicht eindeutig bestimmt werden, was Sober am 5. Januar 2006 plant. Fest steht lediglich, dass der Wurm versuchen wird, Programmcode aus dem Internet nachzuladen. Aber womöglich kann dies ja noch durch die Recherchen der Virenlabore verhindert werden, indem die betreffenden Server rechtzeitig abgeschaltet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 164,90€

Bitrider 06. Jan 2006

Was ist wenn sowas nicht heraus kommt? Weiß jemand wer Kennedy ermordet hat?

Another... 14. Dez 2005

Netter Versuch. Aber wenn der Autor das Update noch nirgends bereiterklärt hat, findet...

Yorick 11. Dez 2005

Vielleicht kriegst du ja irgendwann deine Chance -und man kann seine Nachbarn wieder so...

taranus 09. Dez 2005

Bleibt aber für mich immer noch die Frage was da genau passieren soll. Ich programmiere...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /