Abo
  • Services:

Siemens VDO mit Navigationssystem in Fotoqualität

Navigation mit virtueller Realität

Bislang bieten Auto-Navigationssysteme meist Kartensysteme, die eine mehr oder minder starke Vereinfachung herkömmlicher Landkarten zeigen, wobei man oft auch eine Vogelflugperspektive einschalten kann. Von Siemens VDO wurde nun ein Auto-Navigationssystem angekündigt, das eine dreidimensionale Kartendarstellung in Fotoqualität zeigen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens VDO will damit dem Autofahrer eine bessere Orientierungsmöglichkeit geben und ein detailgetreues Abbild der Wirklichkeit mit hunderten von digital integrierten Orientierungspunkten und der realistischen Simulation ganzer Stadtviertel schaffen.

Siemens-VDO-Navigationssystem
Siemens-VDO-Navigationssystem
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Zur dreidimensionalen Darstellung bedient sich das System dreier Landkarten. Als Basis fungiert ein so genanntes "Digital Terrain Modell" (DTM), mit dem die Erdoberfläche in kleine Quader zerlegt wird. Anhand dieser Quader lässt sich der Geländeverlauf mit Höhen und Tiefen in Form eines Gitternetzes darstellen, worauf digitalisierte Satelliten- oder Überflugaufnahmen gelegt werden. Als dritte Lage wird dann die digitale Straßenkarte in die Abbildung integriert, um die für den Fahrer geeignete Streckenführung zu visualisieren.

Um komplizierten Verkehrskreuzungen den Schrecken zu nehmen, kann das System bei Hochstraßen, Brückenauffahrten und Autobahnkreuzen auch verschiedene Ebenen und Fahrspuren unterscheiden. Auch außerhalb der Straßen sollen sich so Navigationsmöglichkeiten bieten, beispielsweise im Off-Road-Bereich.

Für die Navigation in Städten hat Siemens VDO gar in Großstädten zahlreiche Bauwerke digitalisiert und in das System übernommen. Andere Gebäude werden mittels Grundrissen schematisch im Rechner konstruiert, so dass der Eindruck der ganzen Straßenschlucht entsteht. Dabei lassen sich auch unterschiedliche Einblicke samt Zoom und Perspektivwechsel erzeugen, so der Hersteller.

Außerdem sollen die Orientierungspunkte mit den Datenbanken weiterer Informationsanbieter verlinkt werden könnnen, so dass je nach Datenlage detailliertere Informationen beispielsweise zu Öffnungszeiten oder Adressen abgefragt und angezeigt werden können.

Noch ist das ganze System aber nicht bestellbar - die Serienfertigung ist ab Ende 2007 vorgesehen. Bis dahin will man mit Kartenanbietern über 100 europäische Städte digital vorbereitet haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 9,95€
  3. (-81%) 5,75€
  4. 25,99€

John Dope 14. Dez 2005

Mitnichten. Ein Kollege von mir hat seine Diplomarbeit als Dipl. Inf. in Sachen...

nixmail 13. Dez 2005

tja wer zu spät kommt ... ;-)

bürkratisches ich 10. Dez 2005

Warum tausend Geräte, wenn eines alles kann. (Okay noch nicht heutzutage... & Konkurrenz...

Wissard 10. Dez 2005

TomTom ist 3d? Ob da nun Häuser stehen oder nicht würde imo keinen Unterschied machen

nuFFi 10. Dez 2005

ist das ein scherz? sieht auf den bildern ja nicht gerade so aus ;)


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /