Abo
  • Services:

Aldi bietet Digitainer wieder an - nun auch mit DVB-S

Festplatten-Videorekorder mit DVD-Brenner, Hybrid-Tuner und DivX-Abspielfunktion

Genau ein Jahr nachdem Medions Festplatten-Videorekorder Digitainer bei Aldi-Nord in den Regalen stand und danach von Medion direkt vertrieben wurde, kommt das auch als DivX-, JPEG- und MP3-Abspieler dienende Gerät in veränderter Form wieder. Das Gehäuse sieht trotz gleicher Abmaße etwas anders aus und dem analogen Fernsehempfänger wurde ein DVB-S-Tuner zur Seite gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Digitainer kann Fernsehsendungen auf seine 200-GByte-Festplatte oder auf DVDs aufzeichnen. Dabei wird auch die zeitversetzte Wiedergabe (Time-Shifting) einer noch aufgezeichneten Sendung unterstützt. Abgespielt werden können Film-DVDs, Audio-CDs sowie MP3-, WMA-, WAV-, MPEG-1/-2-, DivX-, BMP-, JPEG- und PNG-Dateien. Bilder können in Form einer Diaschau wiedergegeben werden - auch von Speicherkarten, auf die sie zudem archiviert werden können. MP3-Dateien lassen sich etwa vom integrierten, RDS-fähigen Stereo-UKW-Radio aufnehmen, kopieren und in Wiedergabelisten verwalten.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. GK Software SE, Berlin, Köln

Neuer Medion Digitainer
Neuer Medion Digitainer
Zu den Schnittstellen des Digitainer zählen unter anderem 5.1-Kanal-Analog-Audio- und digitale Audio-Ausgänge, USB 2.0, Firewire, ein Scart-Ausgang und die Antennenanschlüsse. Eine Ethernet-Schnittstelle gibt es weiterhin nicht. Beigelegt wird eine Funkfernbedienung inkl. Batterien. Die Gehäuse-Abmaße liegen bei 420 x 144 x 345 mm und das Gewicht beträgt wie beim Vorgänger etwa 9 kg.

Inklusive 36 Monaten Herstellergarantie und ganzjährig erreichbarer Hotline kostet das neue Digitainer-Modell 500,- Euro. Damit ist es günstiger als sein nur mit Analog-Tuner bestückter Vorgänger, den Medion in seinem Online-Shop für 550,- Euro listet und der ursprünglich 600,- Euro kostete. Bisher hat nur Aldi-Nord das Gerät angekündigt, es soll ab 14. Dezember 2005 in den Filialen angeboten werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

robo 14. Dez 2008

Schwarze Klappe auf und schon klappts mit der FB.

Jerico 08. Mär 2007

Ich bin von einem Freund beraten worden, dass dieses Gerät eine Wunderbox sei. Er hat mir...

Rick 26. Jan 2006

Nach mehrmaligen Reparaturversuchen, neuer Fernbedienung und täglichem recovern, haben...

P.M. 21. Dez 2005

Ich bin nun auch Besitzer eines Digitainers (vielleicht nicht mehr lange?) Ich dachte mir...

saska007 18. Dez 2005

Timeshift ist immer aktiv / Epg vorhanden


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

      •  /