Abo
  • Services:

Test: Microsofts neues Natural Keyboard überzeugt

Natural Ergonomic Keyboard 4000
Natural Ergonomic Keyboard 4000
Noch im Jahr 2003 begründete Microsoft die Umgestaltung des Funktionsblocks oberhalb der Cursortasten damit, dass dies von der Mehrzahl der Nutzer von Microsoft-Tastaturen gewünscht werde. Dabei wurde aber nicht enthüllt, ob dafür zwischen Tastaturnutzern unterschieden wurde, die im Zehnfingersystem schreiben oder eben eher das "Adlersuchsystem" favorisieren. Denn Zehnfingerschreiber haben eigentlich kein Interesse daran, eine neue Tastenanordnung zu erlernen. So bleibt positiv zu vermerken, dass sich Microsoft - nach eigener Aussage also gegen Nutzerwünsche - mit dem Natural Ergonomic Keyboard 4000 entschied, wieder eine Tastatur in ergonomischer Bauweise mit herkömmlicher Tastenanordnung auf den Markt zu bringen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden

Im Praxistest vermittelt das Natural Ergonomic Keyboard 4000 ein angenehmes Tippgefühl mit klar definiertem Druckpunkt. Positiv fällt auf, dass das Schreiben auf der Tastatur deutlich weniger Geräusche verursacht als das bei früheren Modellen der Natural Keyboards der Fall war. Besonders im Vergleich zum ersten Natural Keyboard fällt die leise Arbeitsweise des Neulings auf. Einzige Ausnahme bilden die beiden unterhalb der Buchstabentasten postierten Vor- und Zurückknöpfe, die im Vergleich zu den übrigen Tasten des Natural Ergonomic Keyboard 4000 recht laute Geräusche von sich geben.

Natural Ergonomic Keyboard 4000
Natural Ergonomic Keyboard 4000
Zu den üblichen Buchstabentasten und dem Ziffernblock gesellen sich mehrere Spezialknöpfe, die teilweise nur mit passendem Treiber ihre Wirkung entfalten. Mit Hilfe der Befehlsknöpfe oberhalb des Buchstabenfeldes lassen sich vor allem Applikationen, Webseiten oder eine Auswahl vordefinierter Befehle aufrufen. Außerdem bietet die Tastatur Multimedia-Knöpfe zum Starten oder Pausieren der Musikwiedergabe, denen passende Lautstärkeknöpfe zur Seite stehen. Über Vor- und Zurücktasten kann man sich etwa im Browser eine Seite vor- oder zurückbewegen, während die Zoom-Knöpfe Webseiten, Dokumente oder Bilder vergrößern oder verkleinern.

Wer regen Gebrauch von der Windows-Taste macht, wird sich unter Umständen daran stören, dass diese - wie bereits bei den vorherigen beiden Natural-Keyboard-Modellen - nur auf dem linken Tastenfeld zu finden ist und nicht auch die rechte Tastenhälfte ziert. Als sehr nützlich erweisen sich hingegen die oberhalb des Zahlenblocks angeordneten Zusatztasten. Denn dort findet man die Zeichen "(", ")" sowie "=", die man etwa bei der Eingabe von Zahlenkolonnen oft benötigt. Zudem residiert dort eine zweite Backspace-Taste, um fehlerhafte Eingaben zu korrigieren, ohne auf das Buchstabenfeld wechseln zu müssen.

 Test: Microsofts neues Natural Keyboard überzeugtTest: Microsofts neues Natural Keyboard überzeugt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 1,29€
  3. 99,99€
  4. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

josefine 21. Aug 2008

Naja, Linuxer halt. Da darf man wohl den regelmäßigen Konsum THC-haltiger Substanzen...

Suomynona 17. Dez 2005

Danke, sowas in der Art meinte ich. Solch eine Tastatur sollte eigtl. wesentlich...

/mecki78 16. Dez 2005

Gelablage kann ich auch nur empfehlen. Vor allem bei einer Maus kann die sehr gut sein...

Suomynona 15. Dez 2005

Die "gesonderte" "="-Taste liegt direkt links neben "Backspace", zumindest im qwerty...

Denny 14. Dez 2005

leider lässt sich dieser Zoom Slider auch unter OSX/Linux nicht nutzen. Wirklich schade.


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /