Abo
  • IT-Karriere:

2,31 Millionen Domains mit fehlerhaften Daten registriert

Registrare sollen künftig auf korrekte Daten achten

Rund 2,31 Millionen Domains sind nach Angaben des US-Government-Accountability-Office (GAO) dauerhaft mit falschen Daten registriert. Dies entspreche etwa 5,14 Prozent aller untersuchten Domains.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinzu kommen rund 1,64 Millionen Domains (3,65 Prozent), die mit unvollständigen Daten registriert wurden. Insgesamt rechnet das GAO mit 3,89 Millionen Domains, die offensichtlich falsche oder fehlende Daten enthalten. Untersucht wurden dabei die Top-Level-Domains .com, .net und .org.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck

Der Anteil von Registrierungen mit falschen oder fehlenden Daten ist vor allem bei .com höher als bei den beiden anderen Top-Level-Domains. Die Daten der Registranten waren seltener falsch als die Angaben zum administrativen und zum technischen Kontakt.

Aus einer Stichprobe von 900 Domains fischte das GAO 45 fehlerhafte Domains heraus und übergab die Daten an die ICANN. Daraufhin wurden elf Einträge aktualisiert, eine Domain, die schon zur Löschung vorgesehen war, wurde gelöscht. Die Daten von 33 Domains wurden aber nicht korrigiert.

Künftig soll stärker auf korrekte Daten geachtet werden, dazu wurde auch ein "Registrar Accreditation Agreement" ausgearbeitet, das Registrare verpflichten soll, die Korrektheit der Daten zu überprüfen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-71%) 19,99€
  2. 15,99€
  3. 3,40€
  4. 4,99€

sp1 09. Dez 2005

In einem Zeitalter wo Rechnungen per E-Mail Versand werden und dabei keiner mehr bemerkt...

original-daten 09. Dez 2005

gemeint sind die daten, die über whois abrufbar sind. ob bei der registrierung schon...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /