Abo
  • Services:

Betten-Börse zur Fußball WM 2006

"Übernachten bei Freunden" kooperiert mit ImmobilienScout 24

Günstige Zimmer für junge Fußball-Fans zur WM will ImmobilienScout 24 zusammen mit der Initiative "Übernachten bei Freunden" über das Internetportal wm-zimmer-2006.de vermitteln. Privatleute sollen Zimmer und Wohnungen zu fairen Preisen in allen Austragungsorten der Fußball-Weltmeisterschaft anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon vor dem offiziellen Start sind unter wm-zimmer-2006.de Zimmer im Angebot. Mit der Auslosung der WM-Vorrunden-Gruppen am morgigen Freitag, dem 9. Dezember 2005, soll dann der offizielle Startschuss fallen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

"Im Augenblick sind bereits 3.000 Zimmer- und Wohnungsangebote in der Datenbank. Wir gehen aber davon aus, dass man mindestens 1.000 Zimmer und Wohnungen je Austragungsort benötigt, damit man das Übernachtungsproblem ein bisschen lösen kann. Spätestens ab Freitag, wenn die Auslosung stattgefunden hat, wird auch die Nachfrage sich Stück für Stück aufbauen, weil die Fans dann wissen, wo sie hinwollen", erläutert Arndt Kwiatkowski, Geschäftsführer von ImmobilienScout24.

Jeder, der eine Wohnung über das Internetportal anbietet, zahlt eine Schutzgebühr von 11,- Euro. Dieses Geld soll aber komplett an die Stiftung Jugendfußball gespendet werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)

Fussball WM... 27. Mai 2006

Nochmal ein Kalender, jedoch diesmal digital... Es handelt sich um einen Kalender im...

Gladius 08. Feb 2006

Genau! Siche ist der Andrang auf die Karten groß, nur wer staubt die Karten ab...

Sebastian... 08. Dez 2005

Dann fahr nicht hin oder penn im Auto. Der Markt macht den Preis, Preise sind immer...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /