• IT-Karriere:
  • Services:

JBoss Portal 2.2 mit Portlet-Clustering

Neue Version verbessert Sicherheit des Java-Portals

JBoss hat die Version 2.2 der in Java geschriebenen Open-Source-Software JBoss Portal angekündigt. Diese soll die Entwicklung noch weiter vereinfachen, verbessert die Sicherheit und generiert nun URLs, die sich besser für Suchmaschinen eignen. Mit neuen Clustering-Funktionen soll sich JBoss Portal außerdem für Hochverfügbarkeitsplattformen eignen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

JBoss Portal ist Teil des JBoss Application Server und als Open Source verfügbar. Die neue Version 2.2 enthält unter anderem ein überarbeitetes Content-Management-Modul, das auf dem Java Content Repository basiert. Daher soll der Austausch mit anderen, zu Java Content Repository kompatiblen Content-Management-Systemen möglich sein.

Stellenmarkt
  1. OAS Automation GmbH, Berlin
  2. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Des Weiteren wurde die Sicherheit verbessert, so unterstützt JBoss Portal 2.2 eine Authentifizierung über das Java Security Framework sowie den Java Authentification and Authorization Service (JAAS). Für den professionellen Einsatz des Portal-Servers wird nun auch das Clustering von Portlets unterstützt, womit eine Ausfallsicherheit erreicht werden kann.

Das Administrations-Frontend wurde ebenfalls überarbeitet und JBoss Portal kann nun URLs generieren, die man sich leichter merken kann. Dadurch sollen auch Suchmaschinen häufiger auf die Portalseiten verweisen.

Nutzer des JBoss-Portal-Servers können außerdem auf das Ende September 2005 gestartete Angebot PortletSwap zugreifen, das wiederverwendbare Webkomponenten anbietet.

Trotz offizieller Ankündigung ist der Download-Bereich noch nicht aktualisiert worden, in Kürze sollte JBoss Portal 2.2 hier aber zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /