Abo
  • Services:

T-Mobile will Aldi kontern

Mit Xtra Click&Go ab 5 Cent pro Minute telefonieren

Aldi sorgt mit seinem Mobilfunk-Angebot ganz offenbar für erheblichen Wirbel und hat nun auch Marktführer T-Mobile zu einer Reaktion provoziert. Mit dem Tarif "Xtra Click&Go" können Prepaid-Kunden bei T-Mobile netzintern für 5 Cent pro Minute telefonieren. Auch eine SMS kostet im Netz von T-Mobile damit nur noch 5 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings ist das Angebot von T-Mobile zunächst bis zum 28. Februar 2006 befristet, Aldi und Tchibo haben entsprechende Tarife dauerhaft im Angebot. Andere Anbieter wie der T-Mobile-Reseller Simply und easyMobile.de locken - befristet bis zum 28. Februar 2006 - sogar mit kostenlosen Telefonaten unter den eigenen Kunden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Allerdings können Nutzer des T-Mobile-Tarifs "Xtra Click&Go" insgesamt rund 28 Millionen Mobilfunknutzer netzintern erreichen. Die Gesprächspreise für Verbindungen in alle anderen deutschen Netze sinken aber nur leicht von 30 auf 25 Cent pro Minute, hier sind andere deutlich günstiger, nicht zuletzt Aldi. Kurznachrichten in alle anderen deutschen Netze kosten nur 15 Cent Euro/SMS.

Darüber hinaus verdoppelt T-Mobile den derzeitigen Zuschlag bei Xtra-Cash&Go-Guthabenaufladungen. Für eine elektronische Aufladung in Höhe von 30,- Euro legt T-Mobile jetzt 10,- Euro kostenlos drauf. Bei einer elektronischen Aufladung von 50,- Euro gibt es 20,- Euro kostenloses Guthaben. Diese Aktion ist allerdings bis zum 24. Dezember 2005 befristet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  2. 279,00€
  3. 352,00€
  4. 69,99€

Gast 15. Dez 2005

Schwachsinn. Service kostet eben. Und wenn ich unterwegs bin muss ich auch niemandem...

Pathfinder1980 09. Dez 2005

Ich sehe das auch so. Zahle bei meinem Telly Get 10 Tarif noch 8 ct pro SMS Netzintern...

LOAD "$",8 08. Dez 2005

Und den Rest besorgt fester Glaube allein, nicht wahr?

Senator 08. Dez 2005

Da bezahlt man dann aber auch eine monatliche Grundgebühr, die fällt bei dem Aldi...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /