Abo
  • IT-Karriere:

Revolution - Controller und Spiele wichtiger als Leistung

Sowohl der Broadway getaufte Mehrkern-Prozessor als auch der Hollywood-Grafikchip sollen Erweiterungen der GameCube-CPU Gekko bzw. des GameCube-Grafikchips "Flipper" sein. Zwar liegen den Entwicklern bisher nur die Datenblätter der Grafikchips vor, doch zumindest den Prozessor haben sie bereits auf seine Leistungsfähigkeit testen können, so IGN. Im Vergleich zum GameCube soll Revolution etwa die doppelte Leistung bieten. Beim Broadway soll dies auch durch einen effizienteren Cache realisiert werden. "Im Grunde nimmt man einen GameCube, verdoppelt die Taktrate der CPU und der GPU und das war's", schätzt ein Spieleentwickler.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. KVV Kassel, Kassel

Revolution
Revolution
An Diskussionen mit Xbox-360- und PS3-Fans darum, welche Konsole mehr Leistung bietet, brauchen Revolution-Interessierte also nicht teilzunehmen. Stattdessen dreht sich für Nintendos Revolution alles um einen niedrigen Einstiegspreis und um Spiele. Entwickler hofften gegenüber IGN auf einen Revolution-Preis von 150,- US-Dollar oder weniger, einige spekulierten sogar, dass 100,- US-Dollar zum Verkaufsstart möglich seien. Man darf gespannt sein, ob Nintendo seine für 2006 angekündigte Konsole als GameCube 2 auf den Markt bringen wird.

Die Revolution-Spiele werden hoffentlich in größerer Stückzahl erscheinen als beim GameCube, für den zwar Perlen wie etwa Resident Evil 4, aber ansonsten zu wenig Spiele erscheinen. Andernfalls wird es Nintendo auch mit neuen Ideen schwer haben, sich von Grafikmonstern wie der Xbox 360 und der PS3 abzusetzen. Sony ist im Hinblick auf ungewöhnliche Spielideen auch nicht zu unterschätzen - Singstar und Buzz zeigen dies.

Immerhin: Beim Spiele-Handheld Nintendo DS ist Nintendos Ansatz, durch neue Eingabemöglichkeiten wie den Touchscreen, die Stiftsteuerung und das Mikrofon bisher aufgegangen - es gibt recht ungewöhnliche, sehr unterhaltsame Spiele für das Gerät.

 Revolution - Controller und Spiele wichtiger als Leistung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (-79%) 3,20€
  3. 1,19€
  4. 4,99€

erdbeerfeld 12. Mai 2006

also ich weiß ja nicht obihr euch intensiv mit dem thema beschäftgigt habt, aber fü mich...

ACE 1983 14. Dez 2005

du sprichst mir aus der seele.

ACE 1983 13. Dez 2005

Ja man so ist das nunmal. ich zock auch meine alten klassiker wie z.B. sonic aufm...

~jaja~ 09. Dez 2005

lol

Pre@cher 09. Dez 2005

hmm... ich sehe, hier gibt's Haare zu spalten... ^^ wenn man die Füße nicht bewegen...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /