• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: Indiumantimonid soll Stromverbrauch reduzieren

50 Prozent mehr Leistung bei einem Zehntel des Stromverbrauchs

Intel will einen schnellen Transistor mit niedrigem Stromverbrauch entwickeln, der Mitte des nächsten Jahrzehnts die Basis von Mikroprozessoren und anderen logischen Bauteilen werden könnte. Ein erster Prototyp wurde bereits gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wissenschaftler von Intel und QinetiQ haben zusammen einen so genannten Enhancement-Mode-Transistor gezeigt, der Indiumantimonid (InSb) verwendet, um elektrische Ströme im Innern eines Mikroprozessors zu schalten. Dieser Prototyp ist den Entwicklern zufolge viel schneller und verbraucht viel weniger Energie als bisher vorgestellte Transistoren. Das neue Material wird nach Einschätzung von Intel Silizium künftig ergänzen.

Stellenmarkt
  1. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Mit einem deutlich verringerten Energieverbrauch und einer geringeren Wärmeentwicklung soll es möglich werden, nicht nur die Akkulaufzeit bei mobilen Geräten stark zu erhöhen, sondern zugleich auch kleinere und leistungsstärkere Geräte zu bauen.

"Durch das neue Material bekommen wir 50 Prozent mehr Leistung und gleichzeitig können wir den Energieverbrauch auf ungefähr ein Zehntel senken", so Ken David, Director Components Research in Intels Technology and Manufacturing Group. Aus Sicht von Intel wird die neue Technik dafür sorgen, dass das Moore'sche Gesetz auch über das Jahr 2015 hinaus seine Gültigkeit behalten kann.

InSb ist ein "III-V-Halbleiter" und besteht aus Elementen der Gruppen III und V des Periodensystems. Diese Halbleiter werden heute in vielen eigenständigen und sehr kleinen integrierten Geräten wie Hochfrequenz-Verstärkern, Geräten, die mit Mikrowellen arbeiten und Halbleiter-Lasern verwendet. Zwar hatte Intel bereits zuvor zusammen mit QinetiQ Transistoren mit InSb vorgestellt, die aktuellen Prototypen sind aber mit einer Gate-Länge von 85 Nanometern um mehr als die Hälfte kleiner.

Laut Intel handelt es sich dabei um die bislang kleinsten Enhancement-Mode-Transistoren, den am weitest verbreiteten Transistortyp bei Mikroprozessoren und anderen logischen Bauteilen. Sie arbeiten mit einer reduzierten elektrischen Spannung von ungefähr 0,5 V.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,50€
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  3. 24,99€

db 11. Dez 2005

Die weltweiten Lagerstätten von Indium werden auf insgesamt nur noch 2400 Tonnen...

megaimmi2005 08. Dez 2005

wobei mich der nebensatz verwundert hat, dass man die Spannung auf 0,5 V absenken...

wizkid 08. Dez 2005

matrial? ist das sowas aehnliches wie material?

John2k 07. Dez 2005

Möglich, bestell doch schon mal einen zur sicherheit :-) ... ... wird sicherlich einen...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

    •  /