Abo
  • Services:

Acer stellt drei neue LC-Displays vor

Drei Displays mit 8 ms bzw. 12 ms Reaktionszeit

Acer hat zwei neue 17-Zoll- sowie ein 19-Zoll-Display der "Value Line" vorgestellt. Diese verspricht hochwertige LCDs zu einem günstigen Preis. Die Modelle AL1717As und AL1917As bieten je 8 ms, das Modell AL1716As 12 ms Reaktionszeit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Acer AL1717As
Acer AL1717As
Das 17-Zoll-Modell AL1716As unterstützt eine maximale Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und bietet eine Bildhelligkeit von 300 cd/qm. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 500:1 an, der Betrachtungswinkel soll vertikal bei 150 Grad, horizontal bei 135 Grad liegen. Die Reaktionszeit des Displays liegt bei 12 ms. An den PC wird das Display per VGA angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf, Bad Gandersheim

Beim Modell AL1717As handelt es sich ebenfalls um ein 17-Zoll-Display, mit weitgehend identischen Daten. So liegt auch hier die maximale Auflösung bei 1.280 x 1.024 Pixeln, die Bildhelligkeit bei 300 cd/qm und das Kontrastverhältnis bei 500:1. Horizontal soll das Display aus einem Betrachtungswinkel von 140 Grad, vertikal aus 130 Grad einsehbar sein. Die Reaktionszeit liegt bei 8 ms, außerdem verfügt das mit Lautsprechern ausgestattete Gerät auch über einen DVI-Anschluss.

Acer AL1917As
Acer AL1917As
Beim 19-Zoll-Display AL1917As gibt Acer die Reaktionszeit gleichfalls mit 8 ms an, die maximale Auflösung liegt bei 1.280 x 1.024 Pixeln. Das Kontrastverhältnis des ebenfalls mit Lautsprechern versehenen Displays liegt bei 700:1, während der Betrachtungswinkel sowohl horizontal als auch vertikal mit 140 Grad beziffert wird. Die Helligkeit unterscheidet sich mit 300 cd/qm nicht von den beiden 17-Zoll-Modellen, der Anschluss an den PC kann per VGA oder DVI erfolgen.

Laut Acer sollen die drei Modelle ab sofort verfügbar sein, das Display AL1716As kostet 239,- Euro, das Modell AL1717As 249,- Euro. Für das 19-Zoll-Modell AL1917As verlangt Acer 325,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

andreas2005 15. Dez 2005

Hallo Mark, im media markt neustadt an der weinstraße gibt es den acer 2016ws "20 c...

Bauchy 11. Dez 2005

Wie heißt es doch so schön? Konkurrenz belebt die Wirtschaft. Außerdem: Ich bin selber...

dürüm 09. Dez 2005

was meinst du mit fälle? das nominativ, akkusativ, dativ, genitiv zeugs? ich sehe da...

quarks 08. Dez 2005

Also diese Betrachtungswinkel sind ja nicht gerade der renner. Der 19' hat gerade mal...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /