Abo
  • Services:

Acer stellt drei neue LC-Displays vor

Drei Displays mit 8 ms bzw. 12 ms Reaktionszeit

Acer hat zwei neue 17-Zoll- sowie ein 19-Zoll-Display der "Value Line" vorgestellt. Diese verspricht hochwertige LCDs zu einem günstigen Preis. Die Modelle AL1717As und AL1917As bieten je 8 ms, das Modell AL1716As 12 ms Reaktionszeit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Acer AL1717As
Acer AL1717As
Das 17-Zoll-Modell AL1716As unterstützt eine maximale Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln und bietet eine Bildhelligkeit von 300 cd/qm. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 500:1 an, der Betrachtungswinkel soll vertikal bei 150 Grad, horizontal bei 135 Grad liegen. Die Reaktionszeit des Displays liegt bei 12 ms. An den PC wird das Display per VGA angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

Beim Modell AL1717As handelt es sich ebenfalls um ein 17-Zoll-Display, mit weitgehend identischen Daten. So liegt auch hier die maximale Auflösung bei 1.280 x 1.024 Pixeln, die Bildhelligkeit bei 300 cd/qm und das Kontrastverhältnis bei 500:1. Horizontal soll das Display aus einem Betrachtungswinkel von 140 Grad, vertikal aus 130 Grad einsehbar sein. Die Reaktionszeit liegt bei 8 ms, außerdem verfügt das mit Lautsprechern ausgestattete Gerät auch über einen DVI-Anschluss.

Acer AL1917As
Acer AL1917As
Beim 19-Zoll-Display AL1917As gibt Acer die Reaktionszeit gleichfalls mit 8 ms an, die maximale Auflösung liegt bei 1.280 x 1.024 Pixeln. Das Kontrastverhältnis des ebenfalls mit Lautsprechern versehenen Displays liegt bei 700:1, während der Betrachtungswinkel sowohl horizontal als auch vertikal mit 140 Grad beziffert wird. Die Helligkeit unterscheidet sich mit 300 cd/qm nicht von den beiden 17-Zoll-Modellen, der Anschluss an den PC kann per VGA oder DVI erfolgen.

Laut Acer sollen die drei Modelle ab sofort verfügbar sein, das Display AL1716As kostet 239,- Euro, das Modell AL1717As 249,- Euro. Für das 19-Zoll-Modell AL1917As verlangt Acer 325,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. 87,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 121€)
  3. 54,99€ statt 74,99€
  4. 99€ (Vergleichspreis ab 111€)

andreas2005 15. Dez 2005

Hallo Mark, im media markt neustadt an der weinstraße gibt es den acer 2016ws "20 c...

Bauchy 11. Dez 2005

Wie heißt es doch so schön? Konkurrenz belebt die Wirtschaft. Außerdem: Ich bin selber...

dürüm 09. Dez 2005

was meinst du mit fälle? das nominativ, akkusativ, dativ, genitiv zeugs? ich sehe da...

quarks 08. Dez 2005

Also diese Betrachtungswinkel sind ja nicht gerade der renner. Der 19' hat gerade mal...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /