Abo
  • Services:
Anzeige

W3C verbessert SSML und VoiceXML

VoiceXML 3.0 wird Verifizierung des Gesprächspartners erlauben

Das World Wide Web Consortium (W3C) arbeitet weiter an den beiden XML-Sprachspezifikationen SSML und VoiceXML. Damit soll der sprachgesteuerte Zugang zum Internet ermöglicht und Spracheingabe zum wesentlichen Bestandteil von E-Business-Anwendungen werden. Telefone könnten so besser als Internet-Clients dienen.

Die Speech Synthesis Markup Language (SSML) soll die Generierung von Sprachausgabe in Webapplikationen ermöglichen und Entwicklern dabei beispielsweise die Kontrolle über Aussprache oder Lautstärke geben. VoiceXML hingegen stellt Service Providern und Geräteherstellern eine Programmierschnittstelle zu Sprach- und Telefonie-Ressourcen zur Verfügung.

Anzeige

Das W3C arbeitet nun an der besseren Internationalisierung von SSML, wobei es hauptsächlich um asiatische Sprachen geht. So kann bei Mandarin, der meistgesprochenen Sprache der Welt, ein Zeichen mehrere Aussprachen haben und gerade in Hinblick auf die hohe Verbreitung von Mobiltelefonen in China soll SSML daher um Unterstützung für Mandarin erweitert werden. Ferner soll es auch Erweiterungen für Japanisch, Koreanisch und weitere Sprachen geben.

VoiceXML 3.0 soll laut W3C darüber hinaus die Verifizierung des Gesprächspartners unterstützten. In Zeiten von Identitätsdiebstahl und Phishing sei Sicherheit für alle Kommunikationskanäle wichtig, so Ken Rehor, Vorsitzender des Voice-XML-Forums. Dabei sei Biometrie nicht unbedingt die beste Lösung, VoiceXML könne auch mit Sprachüberprüfung arbeiten.

Bisher hätten viele Anbieter eine solche Funktion vermisst und daher eigene Lösungen in ihre Anwendungen eingebaut, die teilweise inkompatibel zueinander seien. Daher möchte das W3C nun eine einheitliche Möglichkeit zur Überprüfung des Gesprächspartners anbieten, die den Anforderungen aller Anbieter gerecht werden soll.

Wann die nächsten Versionen der beiden Spezifikationen erscheinen, steht indes noch nicht fest.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm, Stuttgart, Ingolstadt
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 499,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    SanderK | 21:28

  2. Kein Mensch arbeitet mehr für öffentliche Betreiber

    Edelfried | 21:27

  3. Re: buffer overflows

    ML82 | 21:27

  4. Re: Kaum einer will Glasfaser

    RipClaw | 21:26

  5. Re: Ich weis ja nicht, warum man hier versucht...

    matzems | 21:26


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel