Abo
  • Services:

Bericht: Bundeswehr stoppt Blackberry-Beschaffungsauftrag

Großauftrag an T-Mobile soll wegen Sicherheitsbedenken storniert werden

Die Bundeswehr soll einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge die Beschaffung von Blackberrys für die politische und militärische Führungsebene gestoppt haben. Die zum mobilen Abruf von E-Mails, Aufgaben und Terminen konzipierten Geräte des kanadischen Herstellers Research in Motion (RIM) sollten ursprünglich über T-Mobile beschafft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat dem Bericht des Wirtschaftsmagazins nach Sicherheitsbedenken geäußert, da der gesamte E-Mail-Verkehr der Geräte über ein Rechenzentrum in Großbritannien geleitet würde. Damit könnten die britischen Geheimdienste Zugriff auf die Verbindungsdaten und die Nutzerdaten erhalten, heißt es in dem Bericht. Wie dies bei der Verschlüsselung der Kommunikation möglich sei, wurde nicht erwähnt.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Auch aus Anlass der Kritik des BSI wurde das Fraunhofer Institut für sichere Informationstechnologie (SIT) von RIM beauftragt, eine Sicherheitsanalyse der hinter der BlackBerry-Architektur steckenden Verschlüsselung vorzunehmen. Ende Oktober 2005 teilte zudem das BSI mit, dass RIM zur Verschlüsselung der Nachrichteninhalte eine proprietäre Implementierung von Standardalgorithmen verwendet. Eigene, vom Anwender selbst bestimmte Kryptoverfahren sind bei BlackBerry nicht realisierbar.

Nach dem Bericht der Wirtschaftswoche plante das Verteidigungsministerium, unter anderem alle Generäle mit einem Blackberry zu versorgen. Um wie viele Geräte es sich bei dem Beschaffungsauftrag insgesamt handelt, wurde nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,79€
  2. 26,95€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

Schuhspanner 29. Jul 2006

Dämlich sind allerdings auch diejenigen, die scheinbar ohne genaue Kenntnisse der...

Iridium 08. Dez 2005

Psst, neuerdings gibt es beim Bund auch Frauen! Na, wäre das kein Grund für Dich dort...

Insider 07. Dez 2005

Bei der Bundeswehr gibt es ca. 220 Generäle... ;-) Ich kenns von unserem General, er...

Claus E. Witz 07. Dez 2005

hat man das früher genannt, wenn durch dafür geeignete Störmassnahmen der Dienstbetrieb...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /