Abo
  • Services:

Datendiebstahl mit EagleEyeOS Professional verhindern

Freeware-Version EagleEyeOS One mit geringerem Funktionsumfang

Das ungarische Software-Haus SaveAs hat mit EagleEyeOS Professional eine Windows-Software vorgestellt, mit der besonders Unternehmen einen unerwünschten Datendiebstahl unterbinden können. Dazu überwacht die Software sämtliche Dateizugriffe und mit entsprechenden Rechten legt man fest, welcher Mitarbeiter welche Dateien bearbeiten darf.

Artikel veröffentlicht am ,

Als wesentliche Komponente von EagleEyeOS Professional protokolliert die Funktion "File Lifecycle Tracking" alle Dateizugriffe, so dass sich jederzeit feststellen lassen soll, welcher Mitarbeiter wann auf welche Datei zugegriffen hat. Außerdem lässt sich für jede einzelne Datei festlegen, wer damit arbeiten darf. Alle Überwachungsfunktionen arbeiten dazu in Echtzeit und es gibt nur geringe Verzögerungen, verspricht der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. OEDIV KG, Bielefeld

SaveAs sieht eine große Gefährdung darin, dass firmeninterne Daten von Mitarbeitern gestohlen werden. Daher bietet EagleEyeOS Professional auch die Möglichkeit zu beschränken, in welchem Umfang externe Datenträger oder Schnittstellen wie Infrarot, Firewire oder Bluetooth für eine Datenübermittlung genutzt werden dürfen. Damit soll das unberechtigte Kopieren von Dateien verhindert werden. Für mit EagleEyeOS Professional geschützte Dateien lässt sich die Zwischenablage komplett deaktivieren, was auch für die Druckfunktion gilt. Außerdem lässt sich etwa festlegen, dass bestimmte Dokumente nicht mit einem E-Mail-Client bearbeitet werden dürfen, um einen Datenversand zu unterbinden.

Nach Herstellerangaben agiert die Windows-Software auf Kernel-Ebene, so dass festgelegte Regeln auch bei einem Verbindungsabbruch mit dem Netzwerk nicht verloren gehen sollen. Damit verspricht sich der Hersteller außerdem einen wirksamen Schutz davor, dass die Regeln umgangen werden.

SaveAs bietet EagleEyeOS Professional für Windows 2000, XP sowie Windows Server 2003 in fünf Ausbaustufen an, die ab Preisen von 35,99 Euro angeboten werden.

Auf die Überwachung von externen Datenträgern beschränkte Versionen von EagleEyeOS stehen als One-Varianten für Privatanwender bereit. Die kostenlose Version EagleEyeOS One Free etwa bietet jedoch keinen Schutz vor der Deinstallation der Software und kann nur den Zugriff auf externe Datenträger überwachen, was bei Bedarf per E-Mail gemeldet wird.

Für 9,99 Euro wird EagleEyeOS One Plus angeboten, das Funktionen liefert, um eine Manipulation der Software zu verhindern. Nach der Aktivierung von EagleEyeOS One Plus kann die Software nicht ohne weiteres auf ein neues System gespielt werden, so dass dann eine neue Lizenz erforderlich ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

Tibor 12. Dez 2005

Mit Dateiüberwachung in windows ist das Problem genau dass was du gesagt hast: wenn 2...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /