Abo
  • Services:

Weiteres Sicherheitsrisiko durch Musik-CDs von Sony BMG

Kopierschutz MediaMax 5 erlaubt Einschleusung beliebigen Programmcodes

Nach dem Skandal um das DRM-System XCP auf verschiedenen Musik-CDs aus dem Hause Sony BMG macht nun der gleichfalls von Sony BMG eingesetzte Kopierschutz MediaMax 5 Probleme. Ein Sicherheitsloch in MediaMax 5 erlaubt einem Angreifer, schadhaften Programmcode auf fremde Rechner zu schleusen und verhilft diesem zu einer umfassenden Kontrolle über fremde Systeme.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) teilte zusammen mit Sony BMG mit, dass SunnComm, der Hersteller des Kopierschutzes MediaMax 5, ein Sicherheits-Update veröffentlicht hat, um eine nun bekannt gewordene Sicherheitslücke zu schließen. Entdeckt wurde das Problem von der EFF, die zur Analyse die Sicherheitsspezialisten von iSEC beauftragten.

Stellenmarkt
  1. Allplan Development Germany GmbH, München
  2. EWE Aktiengesellschaft, Bremen

Der Kopierschutz MediaMax 5 von SunnComm erstellt beim Einlegen einer entsprechend bestückten Musik-CD auf Windows-Rechnern ein Verzeichnis, auf das Nutzer auch mit geringeren Rechten zugreifen können, was normalerweise nicht möglich sein sollte. Ein Angreifer könnte diese Umstand dazu missbrauchen, die zentrale Komponente MMX.exe gegen Schadsoftware auszutauschen. Dann bräuchte er nur noch zu warten, bis der Anwender eine mit MediaMax 5 versehene Musik-CD einlegt, was automatisch MMX.exe startet. Auf diese Weise lassen sich etwa Trojanische Pferde, Würmer oder anderer Schadcode auf fremden Systemen ausführen, um so eine umfassende Kontrolle darüber zu erlangen.

SunnComm bietet nun einen Patch für MediaMax 5 über die Webseiten von Sony BMG kostenlos zum Download an, um das Sicherheitsloch zu schließen. Eine Übersicht informiert, welche Musikscheiben aus dem Hause Sony BMG von dem aktuellen Problem betroffen sind. Der Kopierschutz MediaMax 5 befindet sich nach derzeitigem Kenntnisstand ausschließlich auf Musikscheiben, die in den USA und Kanada im Handel sind.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 47,99€
  3. 14,02€
  4. 2,99€

du 21. Dez 2005

was seit ihr für idoten,diskutiert nur über einen scheis

ThadMiller 07. Dez 2005

Dann wird die CD aber wahrscheinlich auch nicht abgespielt. Nicht das ich da Wert drauf...

pixel2 07. Dez 2005

ja klar, ein update für den kopierschutz! na hola, geht's noch? aber grundsätzlich finde...

DarkMetatron 07. Dez 2005

Naja bei Spielen gibt es da oft 2 Probleme Das erste: Das programm will schreibend auf...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /