Abo
  • Services:

Kritische Sicherheitslücken in Xpdf

Manipulierte PDF-Dateien können Heap Overflows verursachen

Der freie PDF-Betrachter Xpdf enthält vier kritische Sicherheitslücken, durch die Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Auch die aktuelle Version 3.01 ist betroffen, die Entwickler bieten aber bereits einen Patch an.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Insgesamt vier Sicherheitslücken meldet iDefense in Xpdf. Diese ermöglichen es Angreifern, einen Heap Overflow zu verursachen und so mit den Rechten des Xpdf-Prozesses beliebigen Programmcode auszuführen. Laut iDefense sind alle Xpdf-Versionen, inklusive der aktuellen Version 3.01, betroffen.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Die Xpdf-Entwickler bieten bereits einen Patch für den Quellcode sowie fertige Binaries an, in denen die Probleme behoben sind. Red Hat bietet ebenfalls aktualisierte Pakete an und auch für Fedora Core 3 und 4 gibt es Updates. Es ist davon auszugehen, dass auch die anderen Linux-Distributoren in Kürze aktualisierte Pakete für ihre Distributionen bereitstellen werden.

Da andere PDF-Betrachter, wie KPDF oder GPdf, und auch die PDF-Bibliothek Poppler auf Xpdf-Code basieren, sind diese unter Umständen ebenfalls von den Sicherheitslücken betroffen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

BSDDaemon 07. Dez 2005

... haben nahezu zeitgleich mit dem Patch des Anbieters ebenfalls bereits Patchpakete...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /