Abo
  • Services:

Microsoft bringt Windows Server 2003 R2

Neue Funktionen für unternehmensweite Netze

Microsoft hat mit dem Windows Server 2003 R2 eine neue Auflage seines Serverbetriebssystems in die Produktion geschickt - es wird sowohl für x86- als auch für 64-Bit-Systeme angeboten. R2 basiert dabei auf dem Windows Server 2003 mit dem Service Pack 1 und bringt eine Reihe neuer Funktionen mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Identitäts- und Zugriffs-Management und die Zweigstellen-Verwaltung von anderen Systemen sollen dabei verbessert worden sein. Die überarbeiteten Active Directory Federation Services (ADFS) für Webapplikationen sind ein weiterer wichtiger Bestandteil von R2.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Microsoft führt an, dass in den USA ungefähr 25 Prozent aller installierten x86-Server in Zweigstellen außerhalb der Zentrale installiert sind und einen erhöhten Administrationsaufwand verursachen, um sie auf dem Stand der Zentrale zu halten. Mit schnellerer Datenreplikation und verbesserter Verschlüsselung soll R2 hier punkten.

Der Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 (SBS 2003 R2) soll im zweiten Quartal 2006 erscheinen, teilte das Unternehmen mit. Dabei sollen unter anderem ein verbessertes automatisiertes und netzwerkweites Update- und Patch-Management und Änderungen bei den Mailserver-Kapazitäten sowie erweiterte Client-Zugriffsrechte für weitere Microsoft Exchange 2003 und SQL Server 2005 "Workgroup Edition" kommen. Zu kaufen wird es R2 zumindest in den USA in 60 Tagen geben, teilte Microsoft mit. Preise und die Verfügbarkeit in Europa wurden nicht genannt.

Der Windows Storage Server 2003 R2 wurde ebenfalls in Produktion gegeben. Das Produkt ist als dedizierter File- und Druckserver konzipiert, das in NAS-Servern (Network attached Storage) angeboten wird. Als neue Funktionen wurden eine Volltext-Suche und eine auf Windows-SharePoint-Services basierte Dokumenten-Kollaborationsmöglichkeit angekündigt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 14,99€

@ 07. Dez 2005

Dein Vorposter hat zwar in der Überschrift was von Geld geschrieben, aber ansonsten...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /