Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunker locken mit 0 Cent pro Minute

Aldis Mobilfunkangebot sorgt für Reaktionen

Der jüngst angekündigte Einstieg des ersten Lebensmittel-Discounters in den Mobilfunkmarkt hat die Branche aufgeschreckt: Zumindest temporär gibt es jetzt Angebote von Simply, simyo und easyMobile.de. Der T-Mobile-Reseller Simply und easyMobile.de bieten für ein paar Monate gar kostenlose Gespräche und SMS zwischen ihren Kunden an - bis zum 28. Februar 2006.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle anderen innerdeutschen Gespräche kosten bei Simply 14 Cent pro Minute, aber auch nur bis Ende Februar 2006. Der Einstiegspreis liegt bei 15,50 Euro, wobei 10,- Euro davon für das Gesprächsguthaben gutgeschrieben werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. BWI GmbH, Münster

Simyo nimmt zwar weiterhin 16 Cent pro Minute und 11 Cent pro SMS, aber bis Ende 2005 gibt es ein Angebot für Freundschaftswerbung: Wer als Simyo-Kunde einen neuen Kunden wirbt, erhält nicht wie bisher 5 Euro, sondern 10 Euro Bonus-Guthaben für seine Gespräche. Auch der Neugeworbene bekommt 10 Euro.

Außerdem hat Simyo nun eine Guthaben-Aufladung per SMS im Repertoire, die man online aktivieren kann. Nach der selbsthändigen Vergabe einer vierstelligen PIN und der Höhe des gewünschten Aufladebetrages für die SMS-Aufladung ist die SMS-Guthaben-Aufladung aktiviert. Mit einer SMS und der entsprechenden PIN an die Kurzwahlnummer 74696 kann man dann sein Guthaben um den zuvor festgelegten Betrag erhöhen. Dies ist nur möglich, wenn man per Kreditkarte bezahlt.

Ab dem 7. Dezember werden auch bei easyMobile.de die Preise durcheinander gewürfelt: Der Minutenpreis sinkt für Gespräche innerhalb Deutschlands auf 14 Cent pro Minute, die SMS wird mit 12 Cent pro Stück berechnet. Untereinander telefonieren Easymobile.de-Kunden dann kostenlos. Auch SMS sind kostenfrei. Ende Februar ist damit allerdings auch hier Schluss. Für einen neu geworbenen Kunden kriegen beide jeweils 5,- Euro Bonusguthaben. Bis 31. Dezember bietet easyMobile.de zusätzlich das Starterpaket für nur 10,- Euro statt 16,- Euro an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

Jo Katterturm 10. Nov 2007

gibt es schon lange nicht mehr. Die Mailbox läßt sich schon seit Ewigkeiten deaktivieren.

schna 09. Dez 2005

lest euch doch einfach mal "Mankiw - Grundzüge der Volkswirtschaftslehre" durch dann is...

klarmobilianer2000 07. Dez 2005

Hi, ich habe mir gerade bei klarmobil.de zwei Karten bestellt eine für mich und eine für...

unkompliziert 07. Dez 2005

sorry, aber discounter-kunden wollen keine ponys, tauschzeugs, rückzahlungen oder...

leow 07. Dez 2005

Etwas Transparenz gibt es bei http://www.telefontarif.de/i/prepaid-discounter.html Dabei...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /