Abo
  • Services:

GIGA setzt mit neuen Partnern auf eSports

Cuneo AG und Turtle Entertainment GmbH steigen bei GIGA ein

Mit dem Start des Spielfilmkanals Das Vierte hatte NBC Universal sein Jugendprogramm GIGA in die zweite Reihe geschickt. Nun bekommt GIGA zwei neue Gesellschafter und soll künftiger stärker auf "eSport" setzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Jeweils ein Drittel der Anteile an der "GIGA Digital Television GmbH" übernehmen der TV-Unternehmer Michael Wölfle mit der Cuneo AG sowie der ESL Ligaveranstalter Turtle Entertainment. Gemeinsam mit den neuen Partnern soll der Sender international expandieren.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

"Die Beteiligung neuer Partner unterstreicht die Zukunftsfähigkeit des Themas GIGA - insbesondere im Hinblick auf die wachstumsstarke Sparte der eGames", betont NBC-Universal-Geschäftsführer Olaf Castritius.

Mit der neuen Gesellschafter-Struktur soll GIGA Digital "zum größten Anbieter und Broadcaster von eSports-Ligen in Europa" aufsteigen. Die Vermarktung des Senders liegt weiterhin in den Händen von NBC Universal.

NBC Universal hatte am 29. September 2005 den Spielfilmsender "Das Vierte" gestartet, für den der unter anderem auf Computerthemen spezialisierte Jugendsender GIGA weitgehend im analogen Kabel weichen musste. Mit Ausnahme von "GIGA Green" sind die GIGA-Sendungen derzeit nur noch digital per Satellit zu empfangen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

JCT 21. Dez 2005

... G-TV bei Kabel Digital. Kann mal jemand berichten, ob es ähnlich ist wie GIGA Games...

Lach 13. Dez 2005

100% Richtig Wirklich bescheuert was hier teilweise abläuft. Ich lese meist nur und...

Ezhik 07. Dez 2005

Ganz einfach: Die Kabel Johnnies wohlen Knete sehen und Giga will dafür nicht zahlen...

frowinger 06. Dez 2005

Say what?


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
    Schwerlastverkehr
    Oberleitung - aber richtig!

    Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
    2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
    3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

      •  /