Abo
  • Services:
Anzeige

www.ftp-Welt.com - Anklage gegen vier Verdächtige erhoben

Ermittlungsverfahren gegen Kunden von www.ftp-welt.com laufen

Die Staatsanwaltschaft Mühlhausen hat Anklage gegen vier Verdächtige erhoben, denen vorgeworfen wird, über die Webseite www.ftp-welt.com widerrechtlich Kopien von Filmen, Musikdaten, PC-Spielen und Computerprogramme vertrieben zu haben. Insgesamt sollen die Angeklagten einen Gewinn von 700.000 Euro erwirtschaftet haben. Ermittlungen gegen Nutzer des Dienstes laufen noch.

Der strafrechtliche Vorwurf gegen die beiden Brüder Daniel R. und Thomas R. sowie gegen den Münchner Rechtsanwalt Bernhard S. lautet auf gemeinschaftliche gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke und gemeinschaftliche Verbreitung pornografischer Schriften. Dem Mitangeklagten Martin E. wird Beihilfe zu diesen Straftaten vorgeworfen. Dem Angeklagten Daniel R. wirft die Staatsanwaltschaft außerdem die Anstiftung zur Ausspähung von Daten, Computersabotage und Kennzeichenverletzung vor.

Anzeige

Von Juni 2003 bis September 2004 sollen vier Männer im Alter von 21 bis 47 Jahren ohne Genehmigung der Rechteinhaber über die Webseite www.ftp-welt.com Filme, Musik, PC-Spiele und Anwendungssoftware angeboten und damit rund 700.000 Euro Gewinn erzielt haben.

Der Beschuldigte Daniel R. soll Anfang 2003 erste Planungen vorgenommen haben, um über das Internet Spielfilme, Software und Musik zu verkaufen. Laut Staatsanwaltschaft war das Ziel des Vorhabens, möglichst große Profite zu erzielen. In den Folgemonaten soll sich Daniel R. dann mit seinem mitangeklagten Bruder Thomas R. und dem Münchner Rechtsanwalt Bernhard S. zusammengetan haben, die dann gemeinsam ein Organisations- und Vertriebskonzept erarbeitet haben. Das Resultat war die Gründung einer Firma auf den British Virgin Islands und der Beginn von www.ftp-welt.com.

Wie die Staatsanwaltschaft erklärt, waren zu diesem Zeitpunkt etwa 50 Spielfilme, 9 Filme mit pornografischem Inhalt sowie 27 Softwareprodukte verfügbar, was sich bis zum Jahr 2004 deutlich steigerte. Am 9. August 2004 bot der Dienst nach Angaben der Staatsanwaltschaft 329 Filmtitel, davon 15 pornografische Filme, 100 MP3-Dateien, 86 PC-Spiele und 29 PC-Programme. Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nutzten rund 15.000 Kunden diesen Dienst.

www.ftp-Welt.com - Anklage gegen vier Verdächtige erhoben 

eye home zur Startseite
bustedscener 09. Dez 2005

wenn man sich mal ansieht wieviele Leute hier ein abo hatten, dann denke ich dass auch in...

ich :) 07. Dez 2005

yeaha slime rulez :)

BlackLion 07. Dez 2005

und was soll uns das nun sagen? nix.. nix.. und wieder nix!

xXXx 07. Dez 2005

sicher? weisst genau? :) vielleicht weil er gelegentlch unter dem andern namen...

xXXXx 07. Dez 2005

Wo haben sie die denn her?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Ich denke es gibt

    Biggsis | 01:12

  2. Hihi @ AfD'ler

    Analysator | 00:55

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 00:40

  4. Re: Wir verkaufen die Kühe um den Kuhstall zu...

    Dietbert | 00:37

  5. Re: Jamaika wird nicht halten

    Svenson0711 | 00:33


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel