Abo
  • Services:

MNet Maxi DSL ab sofort mit bis zu 16 MBit/s

Schnelle Datenverbindungen mit unterschiedlichen Tarifoptionen

Der bayerische ISP MNet bietet ab sofort DSL auf ADSL2+-Technik mit bis zu 16 MBit/s an. Im Upstream sollen es bis zu 800 kbit/s werden. Das DSL-Angebot nennt man bei MNet Maxi MAX. Gleichzeitig wird der Grundpreis für die Telefon-Flatrate, die das Unternehmen seinen Kunden anbietet, im Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Maxi-MAX-DSL-Anschluss kostet 19,95 Euro pro Monat. Den Volumentarif (2 GByte, darüber 1,29 Cent/MByte) gibt es obendrauf für 5,90 Euro pro Monat, die Fun-Flat (Nebenzeit-Flatrate in der Freizeit und am Wochenende) für 17,90 Euro pro Monat und die Flatrate für 20,90 Euro im Monat.

Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd

Das Paket aus analogem Telefonanschluss, Maxi-MAX-DSL-Anschluss und Maxi-MAX-Flatrate kommt auf 58,80 Euro. Die Telefon-Flatrate für Anrufe ins deutsche Festnetz soll in Kombination mit Maxi MAX 6,90 Euro im Monat kosten.

Der Einrichtungspreis beträgt 49,90 Euro, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwölf Monaten. Bis zum Ende des Jahres wird kein Einrichtungspreis erhoben. Danach kann man nur noch mit einem Zwei-Jahres-Vertrag den Einrichtungspreis umgehen.

Das Angebot ist regional beschränkt. Ob man es nutzen kann, verrät eine Abfrage auf der Verfügbarkeitsseite von MNet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,75€ + Versand

peter pan 09. Jun 2007

hihi

cos3 07. Dez 2005

ist mir schon klar, aber 800kbit sind für das was ich kenne schon wahnsinn.. : )

sprocy 06. Dez 2005

kein text


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /