Abo
  • Services:

MNet Maxi DSL ab sofort mit bis zu 16 MBit/s

Schnelle Datenverbindungen mit unterschiedlichen Tarifoptionen

Der bayerische ISP MNet bietet ab sofort DSL auf ADSL2+-Technik mit bis zu 16 MBit/s an. Im Upstream sollen es bis zu 800 kbit/s werden. Das DSL-Angebot nennt man bei MNet Maxi MAX. Gleichzeitig wird der Grundpreis für die Telefon-Flatrate, die das Unternehmen seinen Kunden anbietet, im Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Maxi-MAX-DSL-Anschluss kostet 19,95 Euro pro Monat. Den Volumentarif (2 GByte, darüber 1,29 Cent/MByte) gibt es obendrauf für 5,90 Euro pro Monat, die Fun-Flat (Nebenzeit-Flatrate in der Freizeit und am Wochenende) für 17,90 Euro pro Monat und die Flatrate für 20,90 Euro im Monat.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das Paket aus analogem Telefonanschluss, Maxi-MAX-DSL-Anschluss und Maxi-MAX-Flatrate kommt auf 58,80 Euro. Die Telefon-Flatrate für Anrufe ins deutsche Festnetz soll in Kombination mit Maxi MAX 6,90 Euro im Monat kosten.

Der Einrichtungspreis beträgt 49,90 Euro, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwölf Monaten. Bis zum Ende des Jahres wird kein Einrichtungspreis erhoben. Danach kann man nur noch mit einem Zwei-Jahres-Vertrag den Einrichtungspreis umgehen.

Das Angebot ist regional beschränkt. Ob man es nutzen kann, verrät eine Abfrage auf der Verfügbarkeitsseite von MNet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

peter pan 09. Jun 2007

hihi

cos3 07. Dez 2005

ist mir schon klar, aber 800kbit sind für das was ich kenne schon wahnsinn.. : )

sprocy 06. Dez 2005

kein text


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
    WLAN-Tracking und Datenschutz
    Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

    Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
    Eine Analyse von Harald Büring

    1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
    2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
    3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
    Bright Memory angespielt
    Brachialer PC-Shooter aus China

    Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

    1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

      •  /