Abo
  • Services:

RSA Security schluckt Cyota für 145 Millionen US-Dollar

Rundum-Sicherheitslösungen für das E-Business geplant

Das Sicherheitsunternehmen RSA Security will das in New York beheimatete Unternehmen Cyota aufkaufen. Die Hauptprodukte des Übernahmekandidaten sind Online-Sicherheits- und Anti-Phishing-Lösungen, die vornehmlich an Finanzinstitutionen weltweit verkauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Übernahme kostet RSA Security 145 Millionen US-Dollar. RSA Security will mit der Übernahme seine Position im "Identitätsschutz" für Konsumenten stärken. Das Unternehmen sieht sich derzeit als Marktführer für Authentifikationslösungen und versucht so, neue Märkte zu erschließen. Später will man einmal Produkte auf den Markt bringen, die einen Authentifikations-Layer bereitstellen, der abhängig vom Risiko für den Kunden geeignete Authentifikationstechniken anbieten soll - angefangen bei Sicherheitsfragen, digitalen Wasserzeichen und Anomalie-Scans bis hin zu digitalen Zertifikaten, Tokens und Smart-Cards.

Zudem will man mit den zu entwickelnden Lösungen beim E-Business eine größere Rolle spielen: Sowohl bei den Konsumenten als auch bei den Shop-Betreibern und den Finanzinstituten und den dazwischen liegenden Transaktionen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 59,99€
  3. 99,00€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700 + The Division 2 219,90€)

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /