Abo
  • Services:
Anzeige

Intel legt 250-Millionen-Dollar-Fonds für Indien auf

"Capital India Technology Fund" soll Intels Stellung in Indien verbessern

Intel hat einen 250 Millionen US-Dollar schweren Investitionsfonds aufgelegt, mit dem der Chip-Hersteller in vielversprechende IT-Start-ups in Indien investieren möchte.

Der Fonds soll dabei vor allem in diejenigen Unternehmen investieren, die das lokale IT-Marktwachstum vergrößern und dortige Unternehmen mit Dienstleistungen und Produkten versorgen, teilte Intel mit. Das Investment-Unternehmen Intel Capital wird die Verwaltung dieses Fonds übernehmen und teilweise Beteiligungen an indischen Firmen erwerben, die für den Übersee-Markt entwickeln.

Anzeige

Investitionsfelder sollen beispielsweise Mobilfunk, Breitband-Anwendungen und Funktechnologien sein. 1998 hatte Intel Capital sein erstes strategisches Investment in Indien getätigt und sich seitdem an mehr als 40 indischen Unternehmen in sieben Städten des Landes beteiligt.

Seit Gründung von Intel Capital wurden insgesamt mehr als 4 Milliarden US-Dollar in weltweit mehr als 1.000 Unternehmen gepumpt. Das Investment soll mittlerweile einen jährlichen Betrag abwerfen, mit denen Intel eine Fab bezahlen könnte, heißt es seitens des Unternehmens - ohne allerdings eine konkrete Zahl zu nennen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 2099,99€ statt 2399,99€ bei razerzone.com

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: die alte leier

    Andre S | 02:23

  2. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    Ein Spieler | 02:21

  3. Re: Schieber auf Scrollbalken

    LinuxMcBook | 02:07

  4. Re: Ladeleistung

    m9898 | 02:01

  5. Re: Pro Gerät soll der Austausch maximal zweimal...

    peter0815 | 01:58


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel