Abo
  • Services:

Intel legt 250-Millionen-Dollar-Fonds für Indien auf

"Capital India Technology Fund" soll Intels Stellung in Indien verbessern

Intel hat einen 250 Millionen US-Dollar schweren Investitionsfonds aufgelegt, mit dem der Chip-Hersteller in vielversprechende IT-Start-ups in Indien investieren möchte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fonds soll dabei vor allem in diejenigen Unternehmen investieren, die das lokale IT-Marktwachstum vergrößern und dortige Unternehmen mit Dienstleistungen und Produkten versorgen, teilte Intel mit. Das Investment-Unternehmen Intel Capital wird die Verwaltung dieses Fonds übernehmen und teilweise Beteiligungen an indischen Firmen erwerben, die für den Übersee-Markt entwickeln.

Stellenmarkt
  1. DEUTZ AG, Köln
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück

Investitionsfelder sollen beispielsweise Mobilfunk, Breitband-Anwendungen und Funktechnologien sein. 1998 hatte Intel Capital sein erstes strategisches Investment in Indien getätigt und sich seitdem an mehr als 40 indischen Unternehmen in sieben Städten des Landes beteiligt.

Seit Gründung von Intel Capital wurden insgesamt mehr als 4 Milliarden US-Dollar in weltweit mehr als 1.000 Unternehmen gepumpt. Das Investment soll mittlerweile einen jährlichen Betrag abwerfen, mit denen Intel eine Fab bezahlen könnte, heißt es seitens des Unternehmens - ohne allerdings eine konkrete Zahl zu nennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 39,99€

Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /