Abo
  • Services:

Emtec Movie Cube: Externe Festplatte und DivX-Player

Gerät gibt auch MPEG, MP3, Ogg Vorbis und JPEG selbstständig wieder

Auch von MPOTEC gibt es nun eine Kombination aus externer USB-Festplatte und eigenständigem Abspielgerät für digitale Musik, Fotos und Videos. Dem Namen "Emtec Movie Cube" zum Trotz ist das Gerät flach und länglich wie eine typische externe Festplatte. Wie die Konkurrenz lässt es sich für seine Abspielfunktionen an ein Stereo-Lautsprechersystem und einen Fernseher anschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Movie Cube soll mit Abmaßen von 80 x 148 x 24 Millimetern etwa so groß wie ein Taschenbuch sein und 300 Gramm auf die Waage bringen. Im Gehäuse steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte von Hitachi, die je nach Modell 40 oder 80 GByte Speicherplatz bietet. Auf der Festplatte lassen sich per USB 2.0 beliebige Daten ablegen, selbst wiedergeben kann der Movie Cube die Audio-Formate MP3, Ogg Vorbis, WAV und WMA sowie JPEG-Fotos. Dazu kommen noch Filme in den Videoformaten MPEG-1, MPEG-2 (M2V, VOB, IFO etc.) sowie MPEG-4-ASP-AVIs, was etwa DivX- oder XviD-Dateien abdeckt.

Emtec Movie Cube von MPOTEC
Emtec Movie Cube von MPOTEC
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. UNIQ GmbH, Holzwickede

Für die Wiedergabe-Funktion muss der Movie Cube an einen Fernseher und Lautsprecher angeschlossen werden. Dazu liefert MPOTEC ein AV-Kabel, einen Scart-Stecker, ein Komponenten-Video-Kabel und ein Audiokabel für koaxialen Digitalsound. Die ebenfalls mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung hilft bei der Navigation durch ein mehrsprachiges TV-Menü und erlaubt die Auswahl der wiederzugebenden Datei. Das Menü steht dabei in zehn Sprachen zur Verfügung.

Für den Betrieb des Geräts wird das beiliegende Netzteil benötigt. Die Firmware des Movie Cube lässt sich austauschen, MPOTEC verspricht, in Zukunft Updates auf www.emtec-international.com zur Verfügung zu stellen - etwa um die Hardware auf neue Codecs anzupassen. Als Chipsatz verrichtet ein Sigma Designs EM8511 seinen Dienst im Movie Cube.

MPOTEC zufolge kostet das 40-GByte-Modell rund 200,- Euro, während das 80-GByte-Modell mit 250,- Euro zu Buche schlägt. Beide sollen ab sofort inkl. zwei Jahre Garantie erhältlich sein. Die in Mannheim beheimatete MPOTEC GmbH ist Teil der französischen MPO-Gruppe und bietet unter dem Markennamen Emtec u.a. CD- und DVD-Rohlinge, Audio- und Videokassetten sowie Flash-Speicher an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

buli 07. Apr 2008

buli schrieb: hi donie, ich habe eine feste ip zugewiesen. die aus der beschreibung von...

Entäuschter 01. Mär 2007

Habe dieses Ding nun seit ein paar Monaten und bin richtig enttäuscht: * Sehr häufig...

Jürgen C 06. Nov 2006

Gibts es jetzt ! Der Tvix HD M5000, siehe www.radioklann.de Gruss jc

morecomp 19. Dez 2005

Genau die Frage stellte sich mir auch gerade... wo kaufe ich das Ding? morecomp

phil 06. Dez 2005

wenn du 40-50 euro mehr zahlen willst, gerne :) dann kannste dein großes LC display...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /