• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Genius nun mit einer Laser-Maus

Genius Ergo 525 erreicht maximal 2.000 dpi

Genius nimmt mit der Ergo 525 seine erste Laser-Maus ins Programm. Der optische Sensor ermöglicht eine Auflösung von bis zu 2.000 dpi und arbeitet auch auf reflektierenden und transparenten Oberflächen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Laser-Maus will Genius in erster Linie den Spielemarkt ansprechen, da die hohe Präzision gegenüber einer herkömmlichen optischen Maus hier besonders zum Tragen komme. Zudem lässt sich die Auflösung über eine Taste in der Daumenmulde verstellen: auf 1.600, 800 und 400 dpi.

Genius Ergo 525
Genius Ergo 525
Stellenmarkt
  1. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München

Die Abtast-Rate der Ergo 525 beträgt 6,4 Megapixel bei 7.080 Bildern pro Sekunde, die Datenübertragung erfolgt mit 16 Bit.

Hinzu kommen fünf programmierbare Funktionstasten in der Daumenmulde sowie vor und hinter dem 4-Wege-Scrollrad. Dieses ermöglicht vertikales und auch horizontales Scrollen.

Die Genius Ergo 525 soll ab Mitte Dezember für 34,95 Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 4,25€
  3. 52,79€

Ronald 06. Dez 2005

Die Billig-Marke von Logitech heißt übrigens Labtech!!

Pepeter 05. Dez 2005

Ich denke, das ist im Hinblick auf Microsoft-Betriebssysteme gemacht. Dort besteht ja...

Helmut 05. Dez 2005

Hallo zusammen, hier ist es zwar schon gefallen, dass Genius ein Tochterunternehmen von...

Paul 05. Dez 2005

Dummschwätzer!

Fusselbär 05. Dez 2005

Hallo, die Aldi Maus mit sechs Tasten und die Aldi Laser Maus sehen auch so aus. Aber...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /