Mozilla-Nachfolger SeaMonkey hat neues Logo

SeaMonkey 1.0 Beta kommt in den folgenden Wochen

Nach einem Logo-Wettbewerb hat der SeaMonkey-Rat nun einen Sieger für den Mozilla-Nachfolger gekürt und das Logo veröffentlicht, mit dem SeaMonkey künftig versehen sein wird. Eine Beta-Version von SeaMonkey 1.0 wird in den kommenden Wochen erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das zum Sieger gekürte Logo wird die Applikation zieren, aber auch für das Projekt verwendet, um alles rund um SeaMonkey leicht wieder zu erkennen. Insgesamt wurden knapp 200 Logo-Entwürfe für SeaMonkey eingereicht, woraus eine Vorauswahl von 22 Logos zusammengestellt wurde. Aus dieser Vorauswahl kürten die Entwickler dann in einem langen und schwierigen Abstimmunsprozess das Logo von Alex Butin zum Sieger.

Neues SeaMonkey-Logo
Neues SeaMonkey-Logo
Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Onsite Industrial Security IT-Support
    Lutz & Grub AG, Karlsruhe, Wörth
Detailsuche

Das moderne Erscheinungsbild gepaart mit einer guten Ergänzung zu den von den anderen Mozilla-Projekten verwendeten Logos gab schließlich den Ausschlag für den Sieger-Entwurf. Das neue Logo lässt sich auch in geringen Größen gut erkennen, betont der SeaMonkey-Rat.

Die Beta-Version von SeaMonkey 1.0 wird in den kommenden Wochen erwartet, ohne dass die Entwickler einen genauen Termin nannten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

Ashura 05. Dez 2005

Ja, das Logo hat nichts mit dem zu tun, was sich die Allgemeinheit unter &#8222...

haerlss 05. Dez 2005

Wenn man kein Englisch kann... http://en.wikipedia.org/wiki/Sea-Monkey

Plankton 05. Dez 2005

Das war ne Kuh?! Naja, egal. Das neue ist recht nett, auch wenn ich ein anderes genommen...

Chaoswind 05. Dez 2005

Ja.

ercan 05. Dez 2005

Gefällt mir.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /