• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla-Nachfolger SeaMonkey hat neues Logo

SeaMonkey 1.0 Beta kommt in den folgenden Wochen

Nach einem Logo-Wettbewerb hat der SeaMonkey-Rat nun einen Sieger für den Mozilla-Nachfolger gekürt und das Logo veröffentlicht, mit dem SeaMonkey künftig versehen sein wird. Eine Beta-Version von SeaMonkey 1.0 wird in den kommenden Wochen erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Das zum Sieger gekürte Logo wird die Applikation zieren, aber auch für das Projekt verwendet, um alles rund um SeaMonkey leicht wieder zu erkennen. Insgesamt wurden knapp 200 Logo-Entwürfe für SeaMonkey eingereicht, woraus eine Vorauswahl von 22 Logos zusammengestellt wurde. Aus dieser Vorauswahl kürten die Entwickler dann in einem langen und schwierigen Abstimmunsprozess das Logo von Alex Butin zum Sieger.

Neues SeaMonkey-Logo
Neues SeaMonkey-Logo
Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. WIRCON GmbH, Heidelberg

Das moderne Erscheinungsbild gepaart mit einer guten Ergänzung zu den von den anderen Mozilla-Projekten verwendeten Logos gab schließlich den Ausschlag für den Sieger-Entwurf. Das neue Logo lässt sich auch in geringen Größen gut erkennen, betont der SeaMonkey-Rat.

Die Beta-Version von SeaMonkey 1.0 wird in den kommenden Wochen erwartet, ohne dass die Entwickler einen genauen Termin nannten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ashura 05. Dez 2005

Ja, das Logo hat nichts mit dem zu tun, was sich die Allgemeinheit unter &#8222...

haerlss 05. Dez 2005

Wenn man kein Englisch kann... http://en.wikipedia.org/wiki/Sea-Monkey

Plankton 05. Dez 2005

Das war ne Kuh?! Naja, egal. Das neue ist recht nett, auch wenn ich ein anderes genommen...

Chaoswind 05. Dez 2005

Ja.

ercan 05. Dez 2005

Gefällt mir.


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /