Dr. DivX 2.0 - Beta-Version des freien Videokonverters (Upd)

Open-Source-Version von Dr. DivX als Alternative zum DivX Converter

Als DivX Networks seine kommerzielle Software Dr. DivX zu Gunsten eines einfacher zu bedienenden, aber auch weniger Möglichkeiten bietenden Videokonverters namens DivX Converter einstellte, war die Enttäuschung der Fangemeinde groß. Nun ist der Doktor - mit dem Segen der DivX-Entwickler - als freie Alternative zum DivX Converter wiedergekehrt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Doktor ist wieder da
Der Doktor ist wieder da
Das "offiziell inoffizielle" DivX-Encoding-Tool Dr. DivX erlaubt es, beliebige Videos in DivX-Dateien umzuwandeln, die mit Software- und Hardware-Playern wiedergegeben werden können. Anders als der eingestellte kommerzielle Dr. DivX ist die nun veröffentlichte kostenlose Dr.-DivX-Version ein Open-Source-Projekt, das noch tatkräftige Unterstützung sucht. Eine Beta der Version 2.0 gibt es dennoch schon im Quell- und Binärcode für Windows. Linux- und MacOS-X-Versionen sollen bald folgen.

Stellenmarkt
  1. Serviceexperte (m/w/d) IT Identity Management (IDM) & AD
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
Detailsuche

Vor dem Ausführen des Programms lohnt es sich, die englische FAQ durchzulesen und auch einen Blick ins Dr.-DivX-Forum von Divx.com zu werfen. Die privaten Entwickler bitten zudem um Feedback. Zum Download findet sich die "DivX 2.0 OSS Beta" unter www.drdivx.com.

Nachtrag vom 6. Dezember 2005 um 14:30 Uhr:
Einen Tag nach dem Erscheinen der Beta von Dr. DivX 2.0 OSS hat DivX Networks das "DivX Media Format SDK" vorgestellt. Damit lassen sich DivX-6-Dateien mit Menüs, Kapitelmarken, Metadaten, mehreren Audiospuren und Untertiteln erstellen. Zum Entwicklerpaket gehören die beiden Tools "DivXMux" und "DivXCheck", eine komplette Beschreibung der nötigen XML-Struktur und zwei Beispiel-Videos mit einfachem und komplexerem, DVD-ähnlichem Menü.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


! 13. Dez 2005

Ganz einfach: wenn man DivX Filme und nicht diese XVid kagge erzeugen will...

Rath 04. Dez 2005

Ein Gwaf.. man hätte sich einfach zur Geburtstagsaktion eine kostenlose Serial von DivX 6...

Nameless 03. Dez 2005

Was sagt Dr. Xvid dazu?

ka 03. Dez 2005

Ja

Zeus 02. Dez 2005

Für mich war das damals ein Grund, DivX zu kaufen. :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /