Bestes deutsches Computerspiel gekürt (Update)

World of Warcraft als bestes internationales Onlinespiel ausgezeichnet

Im Rahmen der Preisverleihung zum Deutschen Entwicklerpreis 2005 wurden am 30. November in Essen die besten deutschen und internationalen Computerspieleentwickler ausgezeichnet. Der Sieger des Abends war das vom Frankfurter Entwicklerstudio Deck 13 entwickelte Adventure "Ankh", das von der Jury als "Bestes Deutsches Computerspiel 2005" ausgezeichnet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit nicht genug, Ankh machte auch in den Jury-Kategorien für die "Beste Story/Spielewelt" und den "Besten Soundtrack/In-Game Sound" den ersten Platz.

Stellenmarkt
  1. Digital Product Owner (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Karlsruhe
Detailsuche

"Wir haben uns für Ankh richtig ins Zeug gelegt. In dem Game steckt jede Menge Herzblut. [...] Humor aus Deutschland? Ich denke, wir haben bewiesen, dass das klappen kann", zeigt sich Jan Klose, Entwicklungsleiter von Deck13, zufrieden über die Auszeichnung. Mit Ankh habe man von Anfang an etwas Besonderes schaffen und eine bestehende Lücke im Spiele-Angebot füllen wollen. Den ersten Platz sieht das Ankh-Team als Ansporn für die Zukunft.

Die zweitbeste Story/Spielwelt wurde dem Konsolentitel Legend of Kay (Neon/Keen) beschieden, dem im Vergleich mit der deutschen Konkurrenz auch das "Beste Game-/Leveldesign" und die "Beste In GameGrafik" bescheinigt wurde. Beim Sound und beim Game-/Leveldesign lag die zweite Spellforce-Erweiterung "Shadow of the Phoenix" auf Platz zwei, Legend of Kay landete beim Sound auf Platz drei.

Als bestes internationales PC-Spiel 2005 wurde EAs Netzwerk-Shooter Battlefield 2 ausgezeichnet. Als das beste Onlinespiel 2005 stufte die Jury World of Warcraft ein. Das Publikum wählte Sacred Underworld (Ascaron) als bestes Rollenspiel und bestes Midprice-Game, der Preis für das beste Strategiespiel ging an Siedler 5 - Erbe der Könige (BlueByte/UbiSoft). Im Bereich internationaler Konsolenspiele wurde Nintendos DS-Titel Nintendogs mit dem ersten Platz gewürdigt.

Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Spezialpreis der Jury ging in diesem Jahr an das Entwicklerportal www.usf.de und deren Gründer Alexander Jorias und Bernhard Ewers. Insgesamt wurden im Rahmen des Deutschen Entwicklerpreis 2005 in 23 Rubriken Auszeichnungen vergeben, teils durch die Jury und teils durch das Publikum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fettrock 30. Apr 2006

GuildWars bietet aber einfach nicht den benötigten Umfang eines MMORPG im gegensatz zu...

Yoda 04. Jan 2006

Gratulation Deck13! Ich find das Spiel hats echt verdient. Die Steuerung is zwar durch...

Rosa-Kleidchen 05. Dez 2005

Guck mal, so ein 11jaehriger hats nicht immer einfach. Auf dem Boltzplatz muss er sich...

Codemonkey 03. Dez 2005

jepp und Leute wie du sind übrigens der Grund warum dieser Preis von einer Jury vergeben...

Naja.... 02. Dez 2005

Naja, vielleicht besser als sich fuer die Herstellung anderer Software zu prostituieren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S9U fürs Homeoffice
Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

Der S9A ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
Artikel
  1. Rechtsextremismus: Anklage wegen NSU-2.0-Drohschreiben erhoben
    Rechtsextremismus
    Anklage wegen NSU-2.0-Drohschreiben erhoben

    Teils stammten Daten der Drohschreiben aus Polizeicomputern. An diese soll der Angeklagte durch Social Engineering gelangt sein.

  2. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

  3. Linux: Erste stabile X-Server-Veröffentlichung seit drei Jahren
    Linux
    Erste stabile X-Server-Veröffentlichung seit drei Jahren

    Schon lange wird darüber diskutiert, dass der X.org X-Server kaum noch weiterentwickelt und gepflegt wird. Nun gib es eine neue Version.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • WD Black SN750 1TB 89,90€ • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe-SSD 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA-SSD 82,90€) [Werbung]
    •  /