• IT-Karriere:
  • Services:

Zwei gefährliche Sicherheitslöcher im RealPlayer

Patch lässt auf sich warten

Die Sicherheitsexperten von Secunia weisen darauf hin, dass der RealPlayer unter Windows zwei gefährliche Sicherheitslücken aufweist, worüber Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Ein Patch steht bislang aus, so dass man beim Einsatz des RealPlayers Vorsicht walten lassen sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu beiden Sicherheitslücken gibt Secunia keine weiteren Auskünfte, um das Risiko nicht weiter zu erhöhen. Weitere Details wird es somit erst geben, wenn Real Networks einen Patch anbietet. Wie Secunia mitteilt, wurde der Anbieter über das eine Sicherheitsloch Mitte November 2005 informiert, während die Informationen zur zweiten Sicherheitslücke erst am 30. November 2005 an Real Networks gingen.

Derzeit ist nicht bekannt, wann der Hersteller Patches für die Windows-Ausführung des RealPlayers veröffentlichen wird. Bis dahin sollte man aus Sicherheitsgründen beim Einsatz des RealPlayers nur Dateien aus verlässlichen Quellen öffnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 9,99€
  3. (-27%) 14,50€

Mairim 15. Dez 2005

ohja, er stürzt die ganze zeit ab, wer braucht dieses schrottteil noch

Dr. Cloogshice 05. Dez 2005

Das Eine tritt nie ohne das Andere auf.

MrAnderson 02. Dez 2005

Warum? der ist doch schön bunt, blinkt fröhlich, zeigt Werbung an...? Das entschädigt...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Star Wars Jedi Fallen Order: Die Macht ist mit den physikalisch Animierten
      Star Wars Jedi Fallen Order
      Die Macht ist mit den physikalisch Animierten

      GDC 2020 Das Imperium stirbt korrekt simuliert: Ein Entwickler von Respawn hat das Animationssystem von Jedi Fallen Order vorgestellt.

      1. King Schöne Grafik für 249 Millionen Spieler
      2. John Romero "Haltet euren Quellcode so einfach wie möglich"
      3. Entwicklertagung Entwicklertagung GDC 2020 Summer für August angekündigt

        •  /