Abo
  • Services:

Creative mit Skype-Webcam

Headset und zweites separates Ansteckmikro im Lieferumfang

Die neu vorgestellte Video-Chat-Funktion von Skype ist Anlass für Creative, eine Webcam anzubieten, die sich für diese Art der Kommunikation eignet. Dass die Kamera "Skype-zertifiziert" ist, bedeutet jedoch im Umkehrschluss nicht, dass man nicht jede andere Webcam auch mit Skype-Video nutzen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Webcam ist mit einem CMOS-Sensor ausgestattet und kann Videos mit 352 x 288 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Standbilder, die per Knopf an der Kamera oder mit Hilfe der Software gemacht werden, können auf bis zu 640 x 480 Pixel aufgeblasen werden, doch dies ist nur eine Software-Interpolation.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Mannheim

Im Lieferumfang der Skype-Webcam ist eine Kopfhörer-Sprechgarnitur und ein separates Ansteckmikrofon - dies ist für Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern gedacht. Die Kamera verfügt über eine USB-1.1-Schnittstelle. Im Lieferumfang befindet sich ferner ein Gutschein über 30 Skype-Out-Minuten, also Verbindungen ins reguläre Festnetz.

Einen Preis für die Kamera nannte Creative noch nicht. Nicht unerwähnt bleiben sollte auch, dass Skype auch Logitech-Webcams zertifizierte. Dazu gehören die Logitech QuickCam Fusion und die QuickCam für Notebooks Pro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

Damat 31. Aug 2006

Bist du so freundlich und kannst mir mal das zuschicken. Danke.

Jojo 20. Mai 2006

Tja ich hab da ne Frage an alle!Schreibt mir mal büdde die antwort unter jojo1204...

peter silium 02. Dez 2005

ja langsam ist es, aber video4im kam mir immer sehr komisch vor, hat aber vielleicht nur...

knock 02. Dez 2005

Shit, nur Skype? Dann kann ich die nicht gebrauchen :-)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /