Abo
  • IT-Karriere:

Tele2 senkt Preis seiner Festnetz-Flatrate

Gespräche ins deutsche Festnetz für 17,95 Euro im Monat

Tele2 senkt ab heute die monatliche Grundgebühr seiner Festnetz-Flatrate "Tele2 Maxx" um 2 Euro auf 17,95 Euro, um auch weiterhin die Telekom zu unterbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Düsseldorfer Unternehmen reagiert auf die jüngste Preisanpassung der Deutschen Telekom im Tarif "XXL Fulltime". Privatkunden können mit Tele2 Maxx künftig über einen normalen Telefonanschluss von T-Com für 17,95 Euro im Monat unbegrenzt innerhalb des deutschen Festnetzes telefonieren.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Der Telefonanschluss bleibt mit "Tele2 Maxx" bei der Deutschen Telekom, die Abrechnung aller Gespräche erfolgt aber über eine eigene Tele2-Rechnung. Die Vertragsdauer für Neukunden beträgt zwölf Monate.

Die Preissenkung gilt auch für Bestandskunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /