Abo
  • Services:
Anzeige

Antec: Neue Desktop-Gehäuse - eines für Heimkino-PCs

Nachfolgerversionen der Computergehäuse Overture und Minuet

Der Hardware- und Zubehöranbieter Antec hat zwei neue Desktop-Gehäuse vorgestellt. Das auch aufrecht stehend nutzbare Minuet II ist für Micro-ATX-Mainboards gedacht, während sich mit dem Standard-ATX-Boards fassenden Overture II leise arbeitende Heimkino-PCs realisieren lassen sollen.

Antec Overture II
Antec Overture II
Das "Overture II-EC" wartet mit zwei verchromten Front-USB-Ports und einem Einschaltknopf mit blau beleuchteter Umrandung auf. Außerdem sitzen noch zwei Audioanschlüsse und eine Fireware-Buchse in der Gehäusefront. Dazu kommt noch ein ATX12V-v2.01-konformes "Smart-Power 2.0-Netzteil" mit 450 Watt, das effizient und leise sein soll. Insgesamt gibt es sechs Laufwerksschächte, zwei externe 5,25-Zoll-Schächte sowie je zwei externe und mit Gummidämpfung versehene, interne 3,5-Zoll-Laufwerkseinschübe. Herausziehbare Laufwerksschlitten erleichtern Antec zufolge die Installation. Ein Infrarot-Empfänger für Fernbedienungen ist nicht integriert.

Für die Kühlung des Mainboards und der Komponenten sorgen ein 92-mm-"TriCool-Lüfter" an der Gehäuserückseite sowie zwei pustende, 3 cm tiefe 75-mm-Lüfter. Belüftungsschlitze auf der Gehäuseoberseite sollen der Kühlung des Prozessors und der Grafikkarte ebenfalls zuträglich sein. Das Overture ist 13,3 cm hoch, 43,2 cm breit und 49 cm tief.

Anzeige

Antec Minuet II
Antec Minuet II
Das 9,4 cm hohe, 31,9 breite und 43,9 cm tiefe Slimline-PC-Gehäuse "Minuet II-EC" verfügt über ein 220-Watt-ATX-12V-Netzteil mit 24-poligem Netzanschluss. Es beherbergt Micro-ATX-Gehäuse (24 x 24 cm). Für Kühlung sorgen ein 80-mm-"TriCool"-Lüfter mit Dreistufenregelung sowie ebenfalls Lüftungsschlitze in der oberen Abdeckung. Auch hier gibt es an der Gehäusefront einen Firewire-Port, zwei Audio- und zwei USB-Anschlüsse - anders als beim teureren Overture sind sie nicht verchromt.

Zum Laufwerkseinbau gibt es je einen externen 5,25- und 3,5-Zoll-Schacht. Dazu kommt noch ein 3,5-Zoll-Laufwerkseinschub im Innern des Gehäuses. Die Einschübe sind dank eines aufklappbaren Laufwerkkäfigs Antec zufolge leicht zugänglich. Zwei Standfüße für die auf Wunsch vertikale Positionierung des Minuet II-EC liegen bei.

Beide neuen Antec-Gehäuse sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Der Hersteller gewährt auf alle Produkte eine Garantie von drei Jahren. Das Overture II kostet 154,- Euro, das Minuet II rund 90,- Euro.


eye home zur Startseite
EddieXP 16. Mär 2007

Ich weiß wirklich nicht was daran so schwer ist, die anschlüsse (usb&co) an der front...

Seebauer... 02. Dez 2005

Minuett II-EC - 4 Erweiterungskarten Antec - Overture II-EC - 7 Erweiterungskarten Steht...

JackTramiel 01. Dez 2005

Du hast das Gehäuse? Für die CD/DVD Laufwerke, sind das Blenden die Aufklappen beim...

Mario 01. Dez 2005

... bei dem Arsenal an Lüftern muss man das Ding unter Last doch vermutlich im Regal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple-Produkte günstiger, z. B. Apple Watch Series 3 ab 345€ und iPhone 7 ab 559€)
  2. 429€
  3. (u. a. Forza 7 42€, Gears of War 4 19,99€, Halo Wars 2 19,99€, Halo Master Chief Collection...

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Re: Scheinheilig

    Cyber | 04:16

  2. Re: windows 10

    ve2000 | 04:12

  3. Re: Das WWW beginnt zu nerven...

    zwergberg | 04:11

  4. Re: Dabei sollten doch gerade das Wohlbefinden...

    ML82 | 03:56

  5. Re: Skynet jemand vielleicht?

    Hotohori | 03:53


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel