Abo
  • Services:

SCO erhält weitere Finanzspritze

Private Investoren geben 10 Millionen US-Dollar

Wieder einmal kann sich SCO eine Finanzspritze sichern und erhält von einer privaten Investorengruppe, darunter auch ein nicht näher genanntes Mitglied aus SCOs Board of Directors, 10 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Kapital fließt SCO aus dem Verkauf von 2,85 Millionen eigenen Aktien an Altinvestoren zu, die zum Preis von 3,50 US-Dollar verkauft wurden. Lediglich das nicht namentlich genannte Board-Mitglied zahlte mit 3,92 US-Dollar deutlich mehr.

Die erneute Finanzspritze soll sicherstellen, dass SCO seine eingeschlagene Geschäftsstrategie weiter fortsetzen kann. Dazu zählt ausdrücklich auch die Fortsetzung von SCOs Rechtsstreitigkeiten. Das Unternehmen hat IBM verklagt, da IBM angeblich Code von SCO unerlaubt in Linux integriert hat. Zudem hat sich SCO im Rahmen seines Feldzuges gegen Linux mit weiteren Unternehmen angelegt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 12,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Dürüm 06. Dez 2005

loool... "da wird selbst MS blass" ... hallo? wo lebst du??

jojojij 01. Dez 2005

Das hat es ja bereits, diese Art von Strategie ist bereits aufgegangen. Aber seihen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /