Abo
  • Services:

Sony-Projektor VPL-VW100 mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung

Gerätepreis liegt bei 10.000 Euro

Sony bringt mit dem VPL-VW100 ("Ruby") einen Heimkino-Projektor auf den Markt, der eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln erreicht. Das Gerät verfügt nach Herstellerangaben über ein Kontrastverhältnis von 15.000:1.

Artikel veröffentlicht am ,

Der VPL-VW100 soll HDTV-Varianten bis hin zu 1080i und 1080p wiedergeben können. Er ist sowohl mit einem HDMI- als auch einem DVI-Eingang ausgestattet. Darüber kann er auch über Component, S-Video, Composite Video und einen VGA-Anschluss angesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
  2. abilis GmbH IT-Services & Consulting, München

Sony VPL-VW100
Sony VPL-VW100
Die Auflösung wird mit Sonys SXRD-Technologie (Silicon Chrystal (x)-tal Reflective Display) erreicht, die derzeit sonst nur noch beim QUALIA004 zum Einsatz kommt. Bei SXRD sorgen drei LCD-Chips mit je 2.073.600 Pixeln für das Bild. Der Abstand zwischen den Pixeln ist auf 0,35 Mikrometer (0,00035 Millimeter) reduziert worden. Nach Angaben des Herstellers soll man so selbst aus geringem Abstand zur Projektion das Pixelraster nicht mehr erkennen können.

Linse des VPL-VW100
Linse des VPL-VW100
Im VPL-VW100 wird eine Xenon-Lampe eingesetzt, die eine Lebensdauer von ca. 2.000 Stunden aufweisen soll. Eine automatische Iris-Blende zieht sich bei dunklen Bildinhalten zusammen und öffnet sich bei hellen Bildern automatisch, was den Schwarzwert erhöhen soll. Der Projektor soll ein Betriebsgeräusch von nur 22 dB(A) aufweisen. Das Gerät besitzt eine horizontale und vertikale Lens-Shift-Funktion, mit der man das Bild bei versetzter Projektorposition wieder gerade rücken kann. Der VPL-VW100 verfügt über ein Zoom-Objektiv und kann beispielsweise eine Bilddiagonale von 2,5 m mit Abständen von 3,1 bis 5,3 Metern von der Leinwand erzeugen.

Der VPL-VW100 misst 496 x 574 x 175 mm, wiegt 18 kg und kann auch kopfüber an der Decke montiert werden. Der Sony VPL-VW100 soll zum Jahresende 2005 für 10.000 Euro zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 5,99€
  3. 32,95€
  4. (-8%) 54,99€

foreach(:) 02. Dez 2005

bist du waahnsinnig , der ist ja modern, und dann hat er 2.5 meter diagonale whow...

Verstrahlt 02. Dez 2005

Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass dieses bescheuerte "Beamer" doch wieder...

nuffy 01. Dez 2005

Und worauf stützt Du Deine trittbrettfahrerische und fachkundige Aussage? Hast Du etwa...

teefit 01. Dez 2005

Ups! ;o) Stimmt, das hatte ich völlig verdrängt.... Aber ausser dem Kopierschutz! so! :)

Bill 01. Dez 2005

SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
    2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
    3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

      •  /