Abo
  • Services:

Sony-Projektor VPL-VW100 mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung

Gerätepreis liegt bei 10.000 Euro

Sony bringt mit dem VPL-VW100 ("Ruby") einen Heimkino-Projektor auf den Markt, der eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln erreicht. Das Gerät verfügt nach Herstellerangaben über ein Kontrastverhältnis von 15.000:1.

Artikel veröffentlicht am ,

Der VPL-VW100 soll HDTV-Varianten bis hin zu 1080i und 1080p wiedergeben können. Er ist sowohl mit einem HDMI- als auch einem DVI-Eingang ausgestattet. Darüber kann er auch über Component, S-Video, Composite Video und einen VGA-Anschluss angesteuert werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Hanseatisches Personalkontor, Bremen

Sony VPL-VW100
Sony VPL-VW100
Die Auflösung wird mit Sonys SXRD-Technologie (Silicon Chrystal (x)-tal Reflective Display) erreicht, die derzeit sonst nur noch beim QUALIA004 zum Einsatz kommt. Bei SXRD sorgen drei LCD-Chips mit je 2.073.600 Pixeln für das Bild. Der Abstand zwischen den Pixeln ist auf 0,35 Mikrometer (0,00035 Millimeter) reduziert worden. Nach Angaben des Herstellers soll man so selbst aus geringem Abstand zur Projektion das Pixelraster nicht mehr erkennen können.

Linse des VPL-VW100
Linse des VPL-VW100
Im VPL-VW100 wird eine Xenon-Lampe eingesetzt, die eine Lebensdauer von ca. 2.000 Stunden aufweisen soll. Eine automatische Iris-Blende zieht sich bei dunklen Bildinhalten zusammen und öffnet sich bei hellen Bildern automatisch, was den Schwarzwert erhöhen soll. Der Projektor soll ein Betriebsgeräusch von nur 22 dB(A) aufweisen. Das Gerät besitzt eine horizontale und vertikale Lens-Shift-Funktion, mit der man das Bild bei versetzter Projektorposition wieder gerade rücken kann. Der VPL-VW100 verfügt über ein Zoom-Objektiv und kann beispielsweise eine Bilddiagonale von 2,5 m mit Abständen von 3,1 bis 5,3 Metern von der Leinwand erzeugen.

Der VPL-VW100 misst 496 x 574 x 175 mm, wiegt 18 kg und kann auch kopfüber an der Decke montiert werden. Der Sony VPL-VW100 soll zum Jahresende 2005 für 10.000 Euro zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

foreach(:) 02. Dez 2005

bist du waahnsinnig , der ist ja modern, und dann hat er 2.5 meter diagonale whow...

Verstrahlt 02. Dez 2005

Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass dieses bescheuerte "Beamer" doch wieder...

nuffy 01. Dez 2005

Und worauf stützt Du Deine trittbrettfahrerische und fachkundige Aussage? Hast Du etwa...

teefit 01. Dez 2005

Ups! ;o) Stimmt, das hatte ich völlig verdrängt.... Aber ausser dem Kopierschutz! so! :)

Bill 01. Dez 2005

SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY SONY...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /