Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Battle of Britain II: Wings of Victory

Battle of Britain II
Battle of Britain II
Das Spiel bietet außer einigen Einzelmissionen auch die Möglichkeit, den ganzen Konflikt von der strategischen Seite her durchzuspielen. Dazu ist eine Kartenansicht mit den einzelnen Flughäfen, den dort stationierten Maschinen und natürlich den Zielen sowie den vom Radar oder den Aufklärern erfassten Flugzeugen des Gegners zu finden. Um das nicht ganz leichte Interface zu verstehen, ist ein Blick in das umfangreiche Handbuch unbedingt erforderlich.

Anzeige

Zu jedem Zeitpunkt kann man dem ansonsten computergesteuerten Kampf in der Luft beitreten - man klickt dazu einfach die gewünschten Flugzeuge der eigenen Seite an und begibt sich ins Cockpit.

Battle of Britain II
Battle of Britain II
Im Angesicht der großen Bomberflotten ist leider eine deutliche Verlangsamung der Frame-Raten zu beobachten, die auch nicht immer durch das Wegschalten von Details behebbar sind. Die gegnerischen fliegerischen Leistungen sind passabel, was auch wichtig ist, denn einen Multiplayer-Modus sucht man leider vergebens.

Der Sound ist durchaus ansprechend, wobei es natürlich Geschmackssache ist, ob dem Spieler die Funksprüche schnell nervig erscheinen oder nicht. Die Motorengeräusche wirken realitisch und die optischen Effekte der Explosionen und des Wetters inklusive Regen und Stürmen unterstützen dies auch, um Atmosphäre zu schaffen.

Battle of Britain II
Battle of Britain II
"Battle of Britain II: Wings of Victory" ist im Handel für Rund 30,- Euro erhältlich, eine Demo zum Anspielen hat sich der Entwickler gespart. Den aktuellen Patch 2.03 sollte man vor dem Spielen unbedingt installieren.

Fazit:
Für hartgesottene Simulationsprofis, die nur fliegen wollen, ist Battle of Britain II: Wings of Victory aufgrund des großen Strategieteils nicht sonderlich geeignet. Und auch der Strategieteil wird nicht jedermanns Sache sein, ebensowenig wie die nervigen Fehler und die Performance-Einbrüche. Bleibt zu hoffen, dass die Entwickler im Laufe der Zeit noch einige Verbesserungen einbringen. Ein paar mehr steuerbare Flugzeuge hätten dem unausgereift wirkenden Spiel ebenfalls gut getan, vergleicht man es mit der Konkurrenz aus dem Maddox-Haus.

 Spieletest: Battle of Britain II: Wings of Victory

eye home zur Startseite
UBalze 18. Dez 2006

Hallo Thomas, ist ja auf der einen Seite mal ganz interessant, dass sich ein Schweizer...

,.-.,.-., 05. Dez 2005

Also Black Hawk Down ist ja auch nicht anderes als US ARMY gegen Rebellen mit Russischen...

Der Allemacher 02. Dez 2005

Kauf dir CFS3 + FirePower (von, na Shockwave!) da kannst du die Do217, Ar 234B, Ta 152...

Der Allemacher 02. Dez 2005

Wenn man sich im Forum von Shockwave (www.shockwaveproductions.com) umsieht, wimmelt es...

Anonymer Nutzer 01. Dez 2005

Also Worte gibt es....."aufgehübscht"....muß mal im Russisch-Deutsch-Langenscheidt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover
  4. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    VigarLunaris | 21:37

  2. Windows vs Mac OS

    Der Rechthaber | 21:29

  3. Absolut demokratisch!*hust*

    ustas04 | 21:24

  4. Re: Hätte ich auch gern...

    Der Held vom... | 21:22

  5. Re: Listenpreis vs. Marktpreis

    VigarLunaris | 21:16


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel