• IT-Karriere:
  • Services:

Bundesnetzagentur will DSL-Angebote vergleichbar machen

Veröffentlichung von Übertragungsrate, Ping-Zeit und Bereitstellungsfrist

Mit Definitionen und Messvorschriften für Qualitätskennwerte für breitbandige Netzzugänge will die Bundesnetzagentur für mehr Transparenz im Wettbewerb der DSL-Anbieter sorgen. Die Anbieter sollen den Verbrauchern objektive und vergleichbare Informationen zur Verfügung stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, appelliert dabei an die DSL-Anbieter, die Qualitätskennwerte in ihrer Werbung als Differenzierungskriterium zu nutzen: "Viele Kunden sind verunsichert, ob sie die versprochenen Bandbreiten in der täglichen Anwendung auch geliefert bekommen. Wir erhalten auch Beschwerden und Kritik, dass es an der nötigen Transparenz und Kontrollmöglichkeit fehlt", begründet Kurth den Schritt.

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Landeshauptstadt München, München

Kurth fordert die Anbieter auf, durch freiwilliges Eingehen auf die Initiative der Bundesnetzagentur "dem Kunden wertvolle Informationen zu geben, die er wirklich benötigt und wissen will". Zu den von der Bundesnetzagentur definierten Qualitätskennwerten zählen beispielsweise die Bereitstellungsfrist, Termintreue, Verfügbarkeit und die Datenübertragungsrate. Diese Werte sollen die Anbieter quartalsweise erheben und veröffentlichen. Dabei sollen sowohl minimale als auch maximale Datenübertragungsraten getrennt nach Up- und Downstream sowie Mittelwert und Standardabweichung angegeben werden. Auch die Häufigkeit abgebrochener Downloads und Uploads sowie Ping-Zeiten zu einer möglichst nahe hinter dem Netzzugangsserver des Internetzugangsanbieters vorhandenen gültigen IP-Adresse sollen die Anbieter angeben.

Entsprechende Messvorschriften wurden unter der Mitteilungs Nr. 294/2005 ebenfalls veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  2. ab 30,00€
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  4. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)

Ric_Zero 01. Dez 2005

Es kann doch nicht sein, das ein Anbieter behaupten darf, bei ihm kostet die DSL-Flatrate...

Dan Tist 01. Dez 2005

lieber mal das Thema Preisdifferenzierung Stadt/Land aufgreifen. Oder ist das...

all over ip 01. Dez 2005

Wird doch langsam: Tiscali bietet DSL ohne Telefonanschluss der Telekom http://www.golem...

Block Bustah 30. Nov 2005

Na logisch, endlich kommt der Anstoss der Provider. Dann hat das derzeit andauernde DSL...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /