Abo
  • Services:

Erste Yonah Benchmarks aufgetaucht

Anandtech vergleicht Dual-Core-Nachfolger des Pentium M mit Athlon 64 X2

Anfang 2006 will Intel mit Yonah seinen ersten Notebook-Prozessor mit zwei Kernen einführen. Die US-Hardware-Site Anandtech hat ein 2-GHz-Modell des Pentium-M-Nachfolgers u.a. gegen den gleich hoch getakteten Desktop-Prozessor Athlon 64 X2 3800+ antreten lassen, der ebenfalls über zwei Kerne verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Ergebnis: Bei gleicher Taktrate soll der Yonah im Vergleich zum Athlon 64 X2 im Grunde bei fast allen Tests nur etwas langsamer bis gleich schnell arbeiten. In Spielen liegt der Yonah über einem Pentium 4 830 (3 GHz) und mal mehr, mal weniger knapp hinter einem Athlon 64 X2 3800+/4200+. Das von Anandtech gemessene Yonah-System verbraucht sowohl bei Untätigkeit (92 Watt) als auch bei voller Last (108 Watt) weniger als ein mit AMDs Desktop-Prozessor (109 Watt/144 Watt) ausgestattetes System. Aussagekräftiger wäre in diesem Zusammenhang ein Test mit AMDs Dual-Core-Notebook-Prozessoren, die werden aber noch einige Monate auf sich warten lassen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Dafür verglich Anandtech dann noch den 2-GHz-Yonah (65 nm) mit einem aktuellen Pentium M mit Dothan-Kern (90 nm) und 2.13 GHz Taktfrequenz. Nur in Anwendungen, die von den zwei Kernen und ihren SSE-Optimierungen nicht profitieren, wohl aber vom schnelleren Dothan-Cache, unterlag der Yonah. In Multimedia-Anwendungen soll er 16 bis 40 Prozent mehr Leistung bringen, bei gleicher Chipgröße. Zudem unterstützt Yonah als erster Notebook-Prozessor Intels Virtualisierungstechnik "Vanderpool".

Den Anandtech-Werten zufolge wird Yonah im Notebook-Bereich auch ohne Taktratensteigerung einen gehörigen Leistungsschub mit sich bringen - und dabei laut Anandtech vergleichsweise kühl laufen. Erste Yonath-Notebooks werden für Anfang 2006 erwartet. Notebooks mit längeren Laufzeiten werden wohl auch in naher Zukunft nicht mit zwei Kernen bestückt sein. Aber vielleicht ändert sich das mit dem für das dritte Quartal 2006 erwarteten Dual-Core-Prozessor Merom, der anders als Yonah auch mit EM64T aufwartet und auf einer neuen Prozessor-Architektur basiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

cipher 19. Jan 2006

Weil sich das Pinout geändert hat link: http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc...

Matt-M 03. Jan 2006

Aber dieser Proz soll für mobile Anwendungen sein, die normal so bei 20-40W liegen...

Monkey 30. Nov 2005

Das ist mit einer Desktop Graka und MB usw... gemessen ihr schwitzer ! ;) aber egal, die...

Ralf... 30. Nov 2005

Da wird ein Socket 939 mit einem neuen Designs / 2* DDR-II 667, aber nur FSB667...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /