Abo
  • IT-Karriere:

WLAN-USB-Adapter mit WLAN-Scanner und Flash-Speicher

HotFlash TEW 428UF speichert als USB-Stick 512 MByte Daten

Gleich drei Funktionen bietet US-Hersteller Trendnet mit seinem "HotFlash TEW 428UF" getauften USB-Stick: Er dient als WLAN-Adapter, kann auch ohne Notebook in Reichweite befindliche WLANs anzeigen und speichert 512 MByte Daten.

Artikel veröffentlicht am ,

Als 512-MByte-USB-Stick soll der HotFlash mit einer Lesegeschwindigkeit von bis zu 9 MByte/s sowie einer Schreibgeschwindigkeit von bis zu 8 MByte/s aufwarten und wird wie ein normaler USB-Datenträger angesteuert. Eingesteckt in ein Notebook oder einen PC dient der HotFlash zudem als WLAN-USB-Adapter und versteht sich dabei auf die Funknetzstandards IEEE 802.11b und 802.11g.

HotFlash TEW 428UF
HotFlash TEW 428UF
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten

Darüber hinaus sucht, findet und prüft das Kombigerät umliegende WLAN-Hotspots, ohne dass dazu erst das Notebook herausgekramt werden muss. Im integrierten LCD (96 x 32 Pixel) lassen sich SSID, Verschlüsselung (Verschlüsselungsstärke, WPA, WEP), Kanal, Signalstärke sowie der Funkstandard (802.11a, 802.11b oder 802.11g) ablesen. Damit das auch ohne Notebook funktioniert, verfügt der HotFlash über einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku, der per USB-Anschluss wieder aufgeladen wird.

Trendnet zufolge ist der HotFlash 97,3 x 28,6 x 14 mm groß und wiegt 35 Gramm.

Bis der HotFlash TEW 428UF verfügbar ist, müssen sich Interessenten noch bis zum Januar 2006 gedulden. Dann soll das Gerät für ca. 100,- Euro inkl. drei Jahren Garantie erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 29,99€
  3. 2,99€
  4. (-87%) 1,99€

Anonymous Coward 30. Nov 2005

Strafbar? Bitte.

mbirth 30. Nov 2005

Das Ding ist bereits perfekt. Man hat einen USB-WLAN-Adapter, der anzeigt, ob es...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

    •  /