Abo
  • Services:

OpenMotif 2.3 Beta verfügbar

Toolkit unterstützt Anti-Aliasing

Das für den Einsatz in Open-Source-Software gedachte OpenMotif-Toolkit ist in Version 2.3 Beta erschienen. Diese unterstützt beispielsweise kantengeglättete Schriften und Unicode. Zudem wurden über 25 Fehler korrigiert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version des Toolkits unterstützt Client-seitige Kantenglättung für Schriften durch Verwendung der X Freetype Interface Library (XFT). Außerdem wird UTF-8 unterstützt und OpenMotif 2.3 kann JPEG- und PNG-Bilder genauso verwenden, wie bisher nur XPM-Bilder unterstützt wurden. Neu ist auch die Möglichkeit, Text und Pixmaps in Labels, LabelGadgets und davon abgeleiteten Widgets zu verwenden. Ferner haben die Entwickler über 25 Fehler bereinigt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

OpenMotif basiert auf demselben Quelltext wie Motif, erlaubt aber den Einsatz in Open-Source-Software ohne die Zahlung von Lizenzgebühren. Motif wird unter anderem von HP, IBM und SGI unter Unix verwendet, kommt aber auch unter Linux zum Einsatz.

RPM-Pakete der OpenMotif-2.3-Beta-Version sollen ab 1. Dezember 2005 zum Download bereitstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. 120,84€ + Versand

Otto d.O. 30. Nov 2005

Ist schon schlimm genug, wenn man sich mit den Unterschieden zwischen GTK+ und QT...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /