Abo
  • Services:

Aufgedeckt: Sony BMG hätte XCP-Skandal verhindern können

Sony BMG wurde bereits Anfang Oktober 2005 über XCP-Problem informiert

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat der finnische Anbieter von Antiviren-Lösungen F-Secure bereits Anfang Oktober 2005 eine Warnung an Sony BMG gerichtet, um auf das Problem des umstrittenen DRM-Systems XCP hinzuweisen. Allerdings wollte Sony BMG das Problem offenbar aussitzen und reagierte erst, als der öffentliche Druck immer stärker wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Erst Ende Oktober 2005 wurde die fragwürdige Arbeitsweise des DRM-Systems XCP auf diversen Musik-CDs aus dem Hause Sony BMG bekannt, nachdem Mark Russinovich darauf aufmerksam machte. Nun enthüllt ein Bericht des US-Magazins Business Week, dass Sony BMG bereits vier Wochen zuvor gewarnt und auf das Sicherheitsrisiko hingewiesen wurde, das durch XCP hervorgerufen wird.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Denn bereits am 4. Oktober 2005 wurde Sony BMG von F-Secure informiert, dass das DRM-System XCP alle Merkmale von Schadsoftware aufweist und damit ein gefährliches Sicherheitsrisiko darstellt. So gibt sich F-Secure gegenüber Business Week überzeugt, dass Sony BMG den Ärger rund um XCP hätte vermeiden können, wenn der Musikgigant frühzeitig reagiert hätte. Wie der Eklat um XCP zeigte, machte Sony BMG aber immer erst dann Zugeständnisse, nachdem der öffentliche Druck so stark wurde, dass dem Musikkonzern keine andere Wahl mehr blieb.

Das XCP-Desaster im Schnelldurchlauf: Nachdem Ende Oktober 2005 bekannt wurde, dass das von Sony BMG auf diversen Musik-CDs eingesetzte DRM-System XCP alle Merkmale von Schadsoftware trägt, wurde ein Deinstaller veröffentlicht, der bis heute nur auf Nachfrage verteilt wird. Kurze Zeit später begannen Anbieter von Virenscannnern, die XCP-Software in ihre Virensignaturen einzupflegen, so dass die Software allgemein als Schädling angesehen wurde.

Musik-CDs mit XCP wurden bislang nur in den USA verkauft und Sony BMG blieb trotz der Kontroverse um das DRM-System zunächst bei dem Plan, XCP auch auf europäischen Audio-CDs zu verwenden. Doch bereits einen Tag später wurde überraschend die Produktion neuer Musik-CDs mit XCP von Sony BMG gestoppt, um dann kurz darauf eine Rückrufaktion zu starten, der ein Austauschprogramm folgte. Außerdem gab Sony BMG die Pläne auf, Musik-CDs mit XCP auf den europäischen Markt zu bringen. Zurzeit sind wegen XCP mehrere Klagen gegen Sony BMG anhängig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

ernolf 30. Nov 2005

@ Micha_der_erste lerne bitte zunächst was ein Nazi ist bevor du jemandem dieses Atribut...

Wagner 30. Nov 2005

Danke für die comments, aber wie immer in solchen Fällen bitte noch folgendes tun.... Den...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /