Abo
  • Services:

Premiere-Verschlüsselung angeblich geknackt

Digitalfernsehen.de: Smartcard schon im Umlauf

Vor rund zwei Jahren hatte der Pay-TV-Anbieter Premiere sein Verschlüsselungssystem umgestellt, um Schwarzseher auszuschließen. Das neue System, entwickelt vom Schweizer Softwarehaus Kudelski, ist nun aber angeblich wieder geknackt worden, entsprechende Hard- und Software sei bereits im Umlauf.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einer speziellen Smartcard namens Cerebro, die für 80,- bis 100,- Euro über diverse Händler verkauft wird, sowie einer speziellen Software, die zunächst auf die Karte aufgespielt werden muss, sollen sich die Programme des Pay-TV-Anbieters Premiere nun auch wieder ohne reguläres Abo freischalten lassen, berichtet Digitalfernsehen.de.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Stadt Geretsried, Geretsried bei München

In diversen Boards und Foren wird über die Cerebro-Karte bereits seit einigen Wochen diskutiert. Die Preise für die Karte empfinden viele potenzielle Schwarzseher aber als zu hoch. Dennoch berichtet Digitalfernsehen.de von rund 5.000 Karten, die bereits im Umlauf sein sollen. Die Produktionskosten sollen bei rund 5,- Euro liegen.

Unklar ist, wie lange die Karte überhaupt genutzt werden kann. In der Regel werde versucht, mit neuen Karten Kasse zu machen, wobei für diese nur eine sehr begrenzte Zeit Updates zur Verfügung gestellt werden. Dann gebe es neue Karten mit neuer Software, beschreibt Digitalfernsehen.de das Geschäftskonzept dahinter.

Der Einsatz der Karte ist aber vor allem illegal, das Umgehen des Kopierschutzes ist nicht erlaubt. Mitunter ist das Schwarzsehen zudem teurer als eine Abonnement oder der "Preisvorteil" hält sich ob der Geschäftsmethoden in sehr engen Grenzen. Neben der Karte und der Software bedarf es auch eines Empfängers sowie eines Geräts, um die Karte zu beschreiben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 106,34€ + Versand
  2. bei Alternate.de

TranceaverMX 21. Nov 2008

*insGesichtklatsch*

JayL 13. Dez 2005

Michael - alt schrieb:... armes Deutschland...

ThadMiller 01. Dez 2005

Kann ich leider nicht genau sagen. 5.1 ist zumindest in der Sync. meist Standard...

PayTV gucker 30. Nov 2005

Inzwischen gibt es die ersten Karten bei eBay: http://cgi.ebay.de/Neu-Cerebro-Card-Ohne...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /