Abo
  • Services:

Desktop-Umgebung KDE 3.5 erschienen

KDE 3.5
KDE 3.5
Viele Veränderungen wurden am Instant Messenger Kopete vorgenommen, so unterstützt dieser nun unter anderem Dateitransfer mit anderen Clients. Über AIM können Buddy-Icons genutzt werden und bei Yahoo-Zugängen können nicht nur die Nachrichten formatiert, sondern auch direkt aus Kopete auf das Yahoo-Online-Adressbuch zugegriffen werden. Ferner kann Kopete über Yahoo Webcams empfangen. Die Unterstützung für Microsofts MSN-Messenger-Netzwerk wurde an die aktuelle Version 7 angepasst und Kopete kann dabei auch mit dessen Webcam-Funktion umgehen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Der Newsreader KNode kann ab sofort auch E-Mails über SMTP-Server versenden, die eine Authentifizierung verlangen und das Passwort dabei zusätzlich per SSL oder TLS verschlüsselt übertragen, sofern der Server diese Möglichkeit bietet.

KDE 3.5
KDE 3.5
Im E-Mail-Client KMail wurden vor allem die Filter verbessert, so lassen sich in der neuen Version E-Mails aus Sylpheed und The Bat importieren. Weiterhin wurden die Importfilter für Outlook Express, Pegasus Mail, Mozilla Thunderbird und Evolution überarbeitet und E-Mails können von nun an in bestehende Unterordner importiert werden.

Das Dateibetrachtungs-Framework KViewShell zeigt in KDE 3.5 erstmals DjVU-Dateien an und lässt die Bearbeitung dieser in einem beschränkten Rahmen zu. Das DjVU-Format ist zum Verteilen von Dokumenten und Bildern gedacht und soll unter anderem PDF und TIFF beispielsweise für gescannte Dokumente ersetzen können. Außerdem kann KViewShell jetzt Faxe anzeigen.

Ganz neu in KDE 3.5 sind überdies das Geographie-Lernprogramm KGeography, blinKen, ein Klon des bekannten Senso-Spiels, sowie Kanagram, ein Anagrammspiel.

KDE 3.5 kann unter download.kde.org im Quelltext heruntergeladen werden. Wer die Quellpakete nicht manuell kompilieren möchte, kann auch das Build-System Konstruct nutzen, um sich automatisch eine Version generieren zu lassen. Alternativ stehen bereits Binärpakete für diverse Distributionen zur Verfügung.

 Desktop-Umgebung KDE 3.5 erschienen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

krossi 04. Jan 2006

Wieder mal ein Glaubenskrieg und/oder Halbwissen. Äpfel mit Birnen, Windows mit Linux...

c++fan 29. Nov 2005

Kann sein das sie in testing schon verfügbar sind, für stable wirds wohl noch dauern. An...

pixel2 29. Nov 2005

wahlweise auch einfach autoplay deaktivieren. ist zudem auch sicherer: 1. gpedit.msc...

Chaoswind 29. Nov 2005

Vor oder nach der Kahlrasur? :>

Sebastian Greiner 29. Nov 2005

Klar doch! Genauso tot wie Linux selbst! Hast Du Dir mal klargemacht, dass ein...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /