AOL will noch 2005 mit ADSL2+ starten

DSL mit bis zu 16 MBit/s ab Mitte Dezember 2005 geplant

Noch in diesem Jahr sollen AOL-Kunden Breitbandanschlüsse auf Basis von ADSL2+ mit bis zu 16 MBit/s bestellen können, kündigte AOL-Deutschland-Chef Stan Laurent im Interview mit der "Welt" an.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Mitte Dezember 2005 will AOL zusammen mit Telefónica in zehn Städten DSL-Zugänge mit bis zu 16 MBit/s anbieten. Schon im Juni 2005 hatten die beiden eine entsprechende Kooperation angekündigt, nachdem Telefónica beschlossen hatte, in Deutschland ein eigenes Netz auf Basis von ADSL2+ aufzubauen.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/IT Operations Engineer (w/m/d) Robotics Process Automation
    ING Deutschland, Nürnberg, Frankfurt am Main
  2. IT-Sachbearbeiter (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
Detailsuche

Mit dem Start Mitte Dezember 2005 sei AOL der erste überregionale Anbieter entsprechender Produkte. Allerdings bieten schon andere wie Versatel oder Hansenet mit Alice Ähnliches an, wenn auch regional begrenzt. Allerdings kann man bei zehn Städten zum Start auch bei AOL kaum von einem bundesweiten Angebot sprechen.

In welchen Städten AOL starten wird ist unklar, im Juni 2005 wurden Bremen und München genannt.

Zudem hat AOL Pläne in Richtung Mobilfunk, Konkretes wollte Laurent im Inteview mit der Welt aber nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pierre Kerchner 29. Nov 2005

Das berühmte Tripleplay TV, VOIP und Internet Ich finde TV via DSL ist eine völlige...

duggless 29. Nov 2005

Sitz hier in Strassburg mit ner 20Mbit flat für 30€ im Monat (inkl.Telefon)....da hat...

Hodenzucken 29. Nov 2005

Moin, bin mal gespannt, wann T-Offline und Arcor nachziehen. Und was für ein Preis dabei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Centaur CHA im Test
Der letzte x86-Prozessor seiner Art

Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
Ein Test von Marc Sauter

Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: Griechenland testet autonome Drohnenschwärme
    Künstliche Intelligenz
    Griechenland testet autonome Drohnenschwärme

    Trotz wiederholt dokumentierter Menschenrechtsverletzungen finanziert die EU neue Technologien zur Überwachung ihrer Außengrenze mit der Türkei.
    Von Matthias Monroy

  2. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower  
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für den Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, FIFA 23 PS5 59,99€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /