PHP 5.1.1 soll Gemüter beruhigen

Neue Version kommt ohne native Date-Klasse

Nur kurz nach der Veröffentlichung von PHP 5.1.0 folgt schon die Version 5.1.1. Sie korrigiert einige wenige Fehler, kommt aber vor allem ohne die mit PHP 5.1.0 eingeführte native Date-Klasse daher. Über diese war nach der Veröffentlichung von PHP 5.1.0 ein heftiger Streit entbrannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die native Klasse "Date" wurde mit dem sechsten Release Candidate von PHP 5.1.0, also recht spät im Release-Zyklus, eingeführt, in der festen Annahme, dies wirke sich nicht auf bestehende Applikationen aus. Doch genau darin lag der Fehler, der leider erst nach Veröffentlichung von PHP 5.1.0 zu Tage trat.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Engineer (m/w/d)
    Demag Cranes & Components GmbH, Wetter (Ruhr) (Home-Office möglich)
  2. Principal Expert Technische Migrations- und Fusionsverfahren (m/w/d)
    Atruvia, Aschheim (München), Karlsruhe, Münster
Detailsuche

Die neue Klasse führt zu einem Namenskonflikt mit dem PEAR-Paket Date, was zu hitzigen Diskussionen auf der PHP-Internals-Liste führte. In letzter Konsequenz wurde die neue Klasse nun wieder entfernt und mit PHP 5.1.1 ein Update veröffentlicht.

Die neue Version beseitigt aber noch einige weitere Probleme. So trat unter anderem ein Parse-Fehler auf, wenn die letzte Zeile eines Scripts ein Kommentar war. Auch die Funktion eval() hatte Probleme mit Kommentaren.

Eine recht ausführliche Stellungnahme und auch Zusammenfassung der Geschehnisse liefert der für PHP 5.1 verantwortliche Release-Manager Ilia Alshanetsky in seinem Blog.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


rogalls 30. Nov 2005

keinesfalls fühl ich mich angesprochen php-entwickler verdienen dazu doch zu wenig :-)

Aha 29. Nov 2005

Hi, das stört mich an PHP richtig: dieses elende Gefrickel mit den Funktionsnamen...

Miesepeter 29. Nov 2005

Mit den aktuellen Versionen (aktueller Patch fuer PHP 5.1.1 ist auf der Webseite von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesweiter Warntag
"Es wird richtig, richtig laut!"

Zum Warntag am 8. Dezember werden Warnungen erstmals über Cell Broadcast an Mobilgeräte verschickt. Der Anteil der erreichbaren Nutzer ist weiter unklar.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti und Friedhelm Greis

Bundesweiter Warntag: Es wird richtig, richtig laut!
Artikel
  1. Project Titan: Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen
    Project Titan
    Apples Elektroauto soll 2026 ohne autonomes Fahren kommen

    Das Apple-Auto soll weniger als 100.000 US-Dollar kosten, mit der Rechenleistung von vier M1 Ultra ausgestattet sein und 2026 auf den Markt kommen.

  2. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  3. Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
    Apollon-Plattform
    DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

    Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, Roccat Kone Pro 39,99€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote • Saturn-Weihnachts-Hits • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /